Biberstein
«Höt i eim Johr»: Ein kleines Dorf lanciert ein grosses Fest

In Biberstein bestehen in genau einem Jahr genug gute Gründe zum Feiern. Der Auftakt zum Dorffest ist erfolgt, die Vorfreude steigt.

Michael Hunziker
Drucken
Auftakt zum Dorffest Biberstein 2023: Mit Marschmusik geht es zum Festplatz bei der Badiwiese.

Auftakt zum Dorffest Biberstein 2023: Mit Marschmusik geht es zum Festplatz bei der Badiwiese.

mhu

Das grosse Dorffest 2023 will so richtig lanciert sein in Biberstein. Unter dem Titel «Höt i eim Johr» ist schon einmal zünftig angestossen worden am strahlend sonnigen, angenehm warmen Donnerstagabend.

Welch ein Auftakt, welch eine Vorfreude! Mit Trommelwirbel und Marschmusik ging es vom Gemeindehaus zum Festplatz bei der Badiwiese. Eingeladen war die Bevölkerung zum Platzkonzert mit Apéro von der Musikgesellschaft. Diese ist es, die sowohl das 150-Jahr-Jubiläum als auch die neue, einheitliche Uniform feiern kann.

Seit 2013 ist die Musikgesellschaft Bestandteil der Musikgemeinschaft Küttigen-Biberstein. Gegen 40 Musikantinnen und Musikanten treffen sich jede Woche zu den Proben. In diesem Sommer ist im Rahmen des Jugendfests die gemeinsame Fahne eingeweiht worden.

Alleine wäre der Anlass kaum zu stemmen

Das OK des Dorffests unter der Leitung von Stephan Kopp besteht aus Mitgliedern der Musikgemeinschaft Küttigen-Biberstein sowie des Turnvereins Biberstein. Es sei ein sehr gutes Zeichen, wenn zwei Vereine so gut zusammenarbeiten können, stellte Kopp in seiner kurzen Ansprache fest. Denn in der heutigen Zeit sei es kaum mehr möglich, einen solchen Anlass ganz alleine zu stemmen.

.

.

In genau einem Jahr wird gefeiert auf der Wiese bei der Bibersteiner Badi. OK-Präsident Stephan Kopp kann die ersten Eckpunkte nennen.

Das Festzentrum wird sich in genau einem Jahr, am Wochenende vom 1. bis 3. September 2023, auf der Wiese bei der Bibersteiner Badi im Schachen befinden. Verschiedene, von Vereinen geführte Beizlis sorgen für den Rahmen aller Aktivitäten, bieten kulinarische Leckerbissen an.

Michael Hunziker

Der Freitagabend, so viel wurde bereits verraten, ist dem Jubiläum und der Neuuniformierung der Musikgemeinschaft Küttigen-Biberstein gewidmet. Am Samstag findet ein Koffermarkt statt – «das ist etwas ganz Lässiges, lasst Euch überraschen», sagte Kopp –, für die Kinder stehen tagsüber Spielangebote zur Verfügung, der einheimische Zauberer wird auftreten sowie eine Kinderband. Konzerte und Tanz am Abend runden das Programm ab. Am Sonntag schliesslich ist eine Marsch-Paradeshow geplant, an der befreundete Musikgesellschaften teilnehmen.

Für Fest-Maskottchen ist ein Name gesucht

Für das Dorffest wurde ein eigenes Maskottchen gestaltet. Die Anwesenden waren schon einmal aufgerufen, sich einen Namen zu überlegen – und dabei gleich auch am Wettbewerb mitzumachen. Noch bis am 11. November können Vorschläge eingereicht werden. Die Gewinnerin oder der Gewinner wird dann am Jahreskonzert der Musikgemeinschaft am 19. November verkündet.

Es stehe noch viel Arbeit an, hielten OK-Präsident Stephan Kopp vom Turnverein Biberstein sowie OK-Mitglied Stefan Berner von der Musikgemeinschaft Küttigen-Biberstein fest. Aber klar sei: Ein kleines Dorf organisiere ein grosses Fest, gute Gründe zum Feiern gebe es genug.

Seit 2013 ist die Musikgesellschaft Bestandteil der Musikgemeinschaft Küttigen-Biberstein.

Seit 2013 ist die Musikgesellschaft Bestandteil der Musikgemeinschaft Küttigen-Biberstein.

mhu