Wahlergebnisse
Bezirk Aarau: SP legt um 5,7 Prozent zu – SVP-Schibler nicht wiedergewählt

Die SP gewinnt im Bezirk Aarau einen Sitz dazu. Die SVP verliert dagegen einen – Wolfgang Schibler abgewählt.

Ueli Wild
Merken
Drucken
Teilen

Montage: Elia Diehl

Vor vier Jahren hatte die SP im Bezirk Aarau gehofft, den 2009 verlorenen vierten Sitz zurückzuerobern. Obschon inzwischen die Wahlhürden für die kleineren Parteien erhöht worden waren, scheiterte das Unterfangen. Die SP verlor 1,3 Prozent Wähleranteile und blieb auf drei Mandaten sitzen. Jetzt hat sie im Bezirk Aarau um nicht weniger als 5,7 Prozent zulegen können und den vierten Sitz geholt. Zur Überraschung zahlreicher Parteiexponenten, die das Ziel im Erhalten des Status quo gesehen hatten.

Neu zieht die Einwohnerrätin und Stadtparteipräsidentin Gabriela Suter in den Grossen Rat ein, die als Zweitplatzierte hinter Jürg Knuchel, dem bestgewählten Grossrat im Bezirk, sogar Grossratspräsident Marco Hardmeier um 162 Simmen und die ebenfalls bisherige Franziska Graf um über 400 Stimmen hinter sich liess. Ohne den SP-Sitzgewinn wäre die Stadträtin aus Aarau-Rohr aus dem Grossen Rat abgewählt worden. Auf dem ersten Ersatzplatz landete Einwohnerratspräsidentin Lelia Hunziker.

Bezirk Aarau, Grossratswahlen: Gewählt/abgewählt (2016) SVP: Vreni Friker-Kaspar, Oberentfelden (bisher)
17 Bilder
SVP: Daniel Wehrli, Küttigen (bisher)
SVP: Clemens Hochreuter, Aarau (bisher)
SVP: Markus Lüthy, Erlinsbach (bisher)
FDP: Lukas Pfisterer, Aarau (bisher)
FDP: Maja Riniker, Suhr (bisher)
FDP: Ulrich Bürgi, Aarau (bisher)
SP: Marco Hardmeier, Aarau (bisher)
SP: Jürg Knuchel, Aarau (bisher)
SP: Franziska Graf-Bruppacher, Aarau (bisher)
SP: Gabriela Suter, Aarau (neu)
CVP: Andre Rotzetter, Buchs (bisher)
Grüne: Hansjörg Wittwer, Aarau (bisher)
GLP: Adrian Bircher, Aarau (bisher)
BDP: Marcel Bruggisser, Aarau (bisher)
EVP: Therese Dietiker, Aarau (bisher)
Abgewählt: SVP: Wolfgang Schibler, Buchs (bisher)

Bezirk Aarau, Grossratswahlen: Gewählt/abgewählt (2016) SVP: Vreni Friker-Kaspar, Oberentfelden (bisher)

Zur Verfügung gestellt

Die Zeche bezahlt die SVP. Schon vor vier Jahren hatte sie leicht Haare lassen müssen (-1,2 Prozent), ohne dass sich dies aber auf die Mandatszahl auswirkte. Mit dem Zuzug von Wolfgang Schibler nach Buchs erhöhte sich die Zahl der SVP-Grossräte aus dem Bezirk Aarau zwischenzeitlich faktisch gar auf sechs. Jetzt hat die SVP 2,3 Prozentpunkte verloren – und ihren fünften Sitz. Die vier Bisherigen, die 2012 im Bezirk Aarau angetreten waren und sich nun der Wiederwahl stellten, schafften es. Nicht so Schibler, den der Sitzverlust zum ersten Ersatz degradierte. Sein Rückstand auf den letztgewählten SVP-Vertreter fiel mit über 500 Stimmen Differenz deutlich aus.

«Wir sind sicher nicht zufrieden», sagte Bezirksparteipräsident Franz-Udo Fuchs gestern Abend am Telefon. Die Schuld suchte er bei der Trägheit der SVP. Doch: «Wir werden das nicht im Raum stehen lassen», sagte Fuchs. «Wir müssen uns auf unsere Stärken zurückbesinnen und es in vier Jahren besser machen.»

FDP verpasst wieder vierten Sitz

Die Freisinnigen legten, wie schon 2012, um rund 0,4 Prozentpunkte zu. Ihr Wahlziel – ein viertes Mandat – verfehlten sie jedoch. Alle drei Bisherigen wurden mit grossem Vorsprung auf den Rest wiedergewählt. Den ersten Ersatzplatz erkämpfte sich Suzanne Marclay-Merz.
Schon vor vier Jahren, sagte gestern Bezirksparteipräsident Michel Meyer, sei die FDP nahe am vierten Sitz gewesen.

Für Meyer ist klar: Um dieses Ziel zu erreichen, müsste man wegen des Wahlsystems gesamtkantonal entsprechend zulegen. Unzufrieden ist Meyer unter Berücksichtigung der Umstände nicht. Abgesehen von den drei Bisherigen hätten nur drei Kandidierende schon Wahlkampferfahrung mitgebracht. «Aber wir haben Vollgas gegeben.» Der Durchmarsch der SP – vor allem in der Stadt Aarau – gibt FDP-Einwohnerrat Meyer zu denken. Es gelte nun zu überlegen, was zu tun sei, damit die Bürgerlichen nicht noch mehr Terrain verlören. «Und dann müssen wir unsere Hausaufgaben machen.»

Die kleinen Parteien konnten ihre Sitze halten. Es wurden durchs Band weg die Bisherigen wiedergewählt. Bei der GLP liess Adrian Bircher den früheren Aarauer Stadtrat Michael Ganz deutlich hinter sich. Dass die BDP mit ihrem bisherigen Sitz noch an Bord ist, verdankt sie dem Resultat im Bezirk Lenzburg. Gesamtkantonal blieb die BDP unter drei Prozent und einzig im Bezirk Lenzburg schaffte sie mit ihrer auch für den Regierungsrat kandidierenden Spitzenkandidatin Maya Bally die Fünf-Prozent-Hürde. Damit war die Voraussetzung für die Teilnahme an der Sitzverteilung gegeben.