Suhr
Betrunkener Junglenker baut auf A1 einen Unfall – 50'000 Franken Sachschaden

Ein alkoholisierter Junglenker hat auf der Autobahn A1 bei Suhr am frühen Sonntagmorgen eine Auffahrkollision verursacht. Personen wurden nicht verletzt. Die Polizei nahm dem 21-jährigen Schweizer den Führerausweis auf Probe ab.

Merken
Drucken
Teilen
Die Polizei nahm dem Junglenker den Führerausweis auf der Stelle ab.
3 Bilder
Betrunkener Junglenker baut auf A1 einen Auffahrunfall
Ein 21-jähriger Junglenker baut auf der Autobahn einen Auffahrunfall.

Die Polizei nahm dem Junglenker den Führerausweis auf der Stelle ab.

Polizeifoto

Am frühen Sonntagmorgen um 5.10 Uhr fuhr ein 21-jähriger Schweizer auf der Autobahn A1 von Oftringen Richtung Lenzburg. Auf Höhe Gemeindegebiet Suhr fuhr er einem in gleicher Richtung fahrenden Peugeot auf.

Beide Fahrzeuge gerieten in der Folge nach links gegen die Mittelleitplanke, bevor sie dann zum Stilllstand kamen. Die beiden Autofahrer blieben unverletzt. Der junge Audifahrer aus dem Bezirk Lenzburg, der den Unfall verursacht haben dürfte, stand unter Alkoholeinfluss.

Die Kantonspolizei Aargau nahm ihm den Führerausweis ab. Der Sachschaden an den beiden Autos beträgt über 50'000 Franken.