Suhr
Bernstrasse Ost wird für zehn Tage gesperrt – wegen Tunnel für Frösche

Damit Amphibien und Kleintiere gefahrlos die Strassenseite wechseln können, wird ein Kleintierdurchlass in die Strasse eingesetzt. Dafür wird diese für zehn Tage gesperrt.

Bastian Heiniger
Merken
Drucken
Teilen
In Suhr wird ein Kleintierdurchgang wie hier in Dättwil (Bild) eingebaut.

In Suhr wird ein Kleintierdurchgang wie hier in Dättwil (Bild) eingebaut.

DAVID EGGER

Von Samstag, 26. Juli ab 6.30 Uhr, bis und mit Montag, 4. August, wird die Bernstrasse Ost in Suhr nach dem Kreisel in Richtung Hunzenschwil für den Motorfahrzeugverkehr gesperrt. Betroffen ist der Abschnitt zwischen den Zufahrten Zimmermatte und Breitenloohof. Eine signalisierte Umleitung nach Hunzenschwil beziehungsweise Suhr führt über die Aarestrasse. Der parallel zur Bernstrasse verlaufende Rad- und Gehweg Suhr-Hunzenschwil bleibt offen.

Mit Sperrung Bauzeit verkürzen

Der Grund für die Sperre: Kleintiere und Amphibien erhalten einen Tunnel unter der Strasse hindurch. Um diesen Kleintierdurchlass schnell einzubauen, verwendet der Kanton vier vorgefertigte Elemente und Portalwände. «Dadurch können wir die Bauzeit um drei Wochen verkürzen und die Kantonsstrasse schneller wieder für den Verkehr öffnen», sagt Andreas Drohomirecki, Projektleiter Realisierung beim Departement Bau, Verkehr und Umwelt. Um die Tunnelelemente in die Strasse einzusetzen, wird diese aufgebrochen.

Rönnrein-Bach aufgestaut

Dieses Projekt stütze sich auf die Bedürfnisse verschiedener Kleintiere, sagt Drohomirecki. Doch wie finden diese überhaupt den Durchgang? Damit sie den Weg zu dem Tunnel finden, sei das Gelände entsprechend angepasst worden. Zudem liess der Kanton auf der Höhe des Durchlasses den Rönnrein-Bach zu einem Kleingewässer aufstauen. Dadurch können sich Amphibien in der Nähe ansiedeln.

Damit diese und auch Kleintiere sicher durch den Tunnel kommen, befinden sich auf beiden Seiten des Durchlasses spezielle Amphibienleitwerke. Zusätzlich erhalten die Leitwerke auch sogenannte Schneckenzaunbleche. Diese spezielle Vorrichtung soll die Schnecken vor kleinen Säugetieren schützen.