Das Geschäftshaus am Aarauer Bahnhofplatz, das derzeit aufgefrischt und aufgestockt wird, ist ab Mitte 2012 Standort einer neuen Augenklinik. Das Kantonsspital Aarau (KSA) lagert seine Augenklinik aus Platzgründen aus und holt sich die renommierte Oltner Privatklinikgruppe Pallas an Bord, wie die beiden Partner heute Donnerstagmittag mitteilten.

Das «KSA/Pallas Augenzentrum Aarau» ist mit 2000 Quadratmetern doppelt so gross wie die heutige KSA-Augenklinik, rund um die Uhr für Notfälle offen und optimal erreichbar. Die CEO Urs Karli und Georgos Pallas erhoffen sich »eine hervorragende Nutzung der Synergien und einen optimalen Austausch von spezialisiertem Know-how».

Mitten im Zentrum

Das Augenzentrum ist nicht Bestandteil des «Gesundheitszentrums Bahnhof», wo das KSA diverse andere ambulante Dienstleistungen anbieten wird.Das Kantonsspital Aarau (KSA) gliedert seine Augenklinik aus und will künftig mit der privaten Augen-Klinik Pallas zusammenarbeiten.

Die neue, gemeinsame Augenklinik soll am Bahnhof Aarau entstehen. Eröffnung ist dann Mitte 2012. Aufgrund ihrer Lage am Bahnhof sei die neue Augenklinik optimal mit ÖV und Auto erreichbar. Überdies sei die Notfallversorgung rund um die Uhr garantiert. Ausserdem würden die bestehenden Arbeitsplätze langfristig sichergestellt und schrittweise zusätzliche Stellen geschaffen. (trö)