Aarau
Beat Blattner sagt dem Aarauer Stadtrat «Ade»

Bis zu den Stadtratswahlen im Herbst 2013 dauert es noch ein Weilchen. Trotzdem hat Beat Blattner, der für die SP seit 1996 im Aarauer Stadtrat ist, bereits jetzt angekündigt, dass er für die nächste Legislaturperiode nicht mehr zur Verfügung steht.

Heidi Hess
Merken
Drucken
Teilen
Stadrat Beat Blattner wird bei den Stadtratswahlen im Herbst 2013 nicht mehr kandidieren.

Stadrat Beat Blattner wird bei den Stadtratswahlen im Herbst 2013 nicht mehr kandidieren.

Er wolle den Spekulationen zuvor kommen und verrate daher schon jetzt, dass er dem Stadtrat in einem Jahr «Ade» sage, teilt Stadtrat Beat Blattner in einem Communiqué mit.

Blattner ist seit August 1996 Mitglied der Aarauer Exekutive. Er folgte damals als Kandidat der SP auf Urs Hofmann, der heute Aargauer Regierungsrat ist. Fünfeinhalb Jahre lang stand Blattner zunächst dem Ressort Feuerwehr/Zivilschutz/Polizei/Altersheime und Sport vor. Seit 2002 ist er für den Hochbau, die Stadtplanung, das Baubewilligungswesen und die Baupolizei verantwortlich. In den Amtsperioden 2002 und 2009 war er ausserdem Vizeammann. Laut Blattner sei es am Ende der laufenden Amtsperiode nun Zeit, das Amt in andere Hände zu geben. Es sei ihm Ehre und Befriedigung gewesen, für «seine Stadt, den immensen Aufwand zu leisten, den dieses nebenamtliche Mandat» mit sich bringe. Blattner ergänzt, dass er das Amt bis zum letzten Tag mit Energie und Gewissenhaftigkeit führen werde.

Wenig überraschend ist Blattners Entscheid für Christoph Schmid, Parteipräsident der SP der Stadt Aarau. Blattner habe in all den Jahren «verdienstvolle Arbeit» geleistet. Die SP der Stadt Aarau wird an ihrer Mitgliederversammlung am 22. Januar entscheiden, welche Kandidaten sie für die Stadtratswahlen im September 2013 nominieren wird.