Suhr
Bauer mit 25 Tonnen Bio-Rüebli in Abseits geraten

Glück im Unglück für einen jungen Gemüsebauern am Freitagmorgen: Er war, kurz nach sechs Uhr, mit 25 Tonnen Bio-Rüebli zwischen Hunzenschwil und Suhr unterwegs.

Merken
Drucken
Teilen
Bauer gerät mit 25 Tonnen Rüebli ins Abseits
3 Bilder
Kreisel ist blockiert
Blockierter Kreisel

Bauer gerät mit 25 Tonnen Rüebli ins Abseits

Im leichten Gefälle vor dem neuen Kreisel merkte er, dass mit dem Bremssystem Gefährt etwas nicht mehr stimmte. Der junge Mann reagierte richtig und fuhr beim noch nicht ganz fertig gebauten Kreisel geradeaus in die Baustelle.

Was der Bauer sagt

Wie konnte es passieren? Lag es wirklich an den Bremsen? Bio-Rüebli-Bauer erklärt auf Tele M1, wie es zum Unfall kam und was jetzt mit den Rüebli passiert. Ab 18 Uhr in News aktuell. Die Sendung wird stündlich wiederholt.

Die Bergung war allerdings aufwändig. Weil die Kreuzung dazu gesperrt werden musste, kam es im Raum Suhr/Hunzenschwil zu grösseren Rückstaus. Auch dem Chauffeur ist ausser einer Schramme im Gesicht nicht viel passiert, dennoch wurde er zur näheren Untersuchung ins Kantonsspital Aarau gefahren. (to)