Blitzstart einer Baustelle. Bereits morgens um sechs Uhr begannen Arbeiter beim «Starbucks» damit, Tische und Stühle abzutransportieren und die Innereien des «Coffeehouse» im Kasinopark zu demontieren. Den Aarauer «Starbucks» gibt es seit 2006. Jetzt ist eine Totalerneuerung des Lokals (35 Plätze innen, 95 Plätze draussen) angesagt. Die Wiedereröffnung ist in zwei Wochen, am Samstag, 20. Juli.

Igelweid-Shopping wird zum Hindernislauf

Es ist ein Grundgesetz in der Stadt Aarau: Auf den Maienzug hin werden so viele Baustelle wie nur irgendwie möglich eingestellt. Am Montag danach gehts dann aber mit der Bauerei richtig los – auch wegen des Ferienstarts. Unmittelbar neben dem «Starbucks» begannen gestern Arbeiter damit, in der wichtigsten Einkaufsstrasse der Kantonshauptstadt, der Igelweid, eine Kanalisationsbaustelle einzurichten. Die vielen herantransportierten Absperrgitter lassen erahnen, dass auf die Fussgänger einiges an Umwegen zukommen wird. Bereits abgeräumt ist die Gartenwirtschaft des Migros Daily.

Die schönsten Bilder vom Maienzug-Freitag

Als Erstes werden die Stromleitungen der Eniwa verlegt. Auf dem Abschnitt Migros bis zur Hinteren Vorstadt. Dann folgt der Einbau der neuen Kanalisation. Die bestehende Leitung ist überlastet und genügt den heutigen Ansprüchen des Gewässerschutzes nicht mehr. Die Leitungsarbeiten dauern bis Ende November, der Belag aus Bsetzisteinen wird im kommenden Frühling eingebaut. Im städtischen Budget sind für die Igelweid-Baustelle 650'000 Franken reserviert.

Ziegelrain-Baustelle hat Stress-Potenzial

Wesentlich teurer (33 Millionen Franken) wird der Bau des Pont Neuf. Am Montag fuhr der Autokran auf, der für die Rammarbeiten (AZ vom Samstag) notwendig ist. Es liegen schon so viele Spundwandelemente bereit, dass sich die Anwohner auf einige akustische Unannehmlichkeiten einstellen können.

Bei einer anderen Baustelle drohen die Nerven der Automobilisten strapaziert zu werden. Während voraussichtlich zweier Wochen ist der Ziegelrain wegen Leitungsarbeiten nur einspurig befahrbar. Das üblicherweise schon grosse Durcheinander von Autos, Bussen und Fussgängern bei der Abzweigung Vordere Vorstadt/Ziegelrain ist noch chaotischer. Und der Verkehr droht sich in Spitzenzeiten bis hinauf zum Aargauerplatz zu stauen.

In Suhr lief es am Wochenende perfekt

Gute Nachrichten gibt es dagegen von der Mega-Baustelle in Suhr. Die Bauarbeiten sind fast beendet, nachdem am Sonntag die zweite Etappe des Deck- belageinbaus durchgeführt werden konnte (bei Vollsperrung der Bernstrasse). «Es lief perfekt», freut sich Projektleiter Alex Joss. Etwas Nerven brauchte es nur unmittelbar vor dem Start, als morgens um 6 Uhr ein Gewitter über Suhr niederging.

Jetzt müssen noch die definitiven Signalisationsanlagen eingerichtet und die Steuerung feinjustiert werden. Das dauert beim «Bären» bis Ende Juli, dann folgt der Knoten Kreuz. Im September/Oktober wird die Mega-Baustelle ganz Geschichte sein.

Hochsommerliches Wetter und viele Besucher: der Maienzug 2019 im Video

Hochsommerliches Wetter und viele Besucher: der Maienzug 2019 im Video