Aarau
Bahnhof Aarau: Jetzt ist Schluss mit Freiluftparkieren

Nun startet die 2. Etappe des Bahnhof-Neubau. Deshalb werden die Parkplätze für Velos und Autos auf dem Güterplatz aufgehoben.

Nadja Rohner
Merken
Drucken
Teilen
Bahnhof Aarau
3 Bilder
Auch die Veloständer werden entfernt

Bahnhof Aarau

Nadja Rohner

Da dürften einige Autofahrer am Mittwochmorgen gestaunt haben: Der Parkplatz beim «Ring am Bahnhof» – beliebt, weil es sich um eine der letzten oberirdischen Parkmöglichkeiten in der Innenstadt handelt – ist ab sofort gesperrt. Auch der Veloständer wird aufgehoben. Beides befindet sich dort, wo der zweite Teil des Bahnhof-Neubaus, genannt «Gleis 0», zu stehen kommt – also in der Verlängerung des bestehenden Gebäudes in Richtung Rupperswil. Weil die Vorbereitungsarbeiten für den Erweiterungsbau begonnen haben, ist die Sperrung des Parkplatzes notwendig.

Bahnhof Aarau
5 Bilder
Bereits im April 2016 starten die Bauarbeiten.
Das Bauprojekt wird «Gleis 0» genannt.
Die Migros Aare wird Ankermieterin im Neubau. Damit erhalten Pendler ein weiteres Einkaufsangebot. Visualisierungen: ZVG
So sieht der Bahnhof Aarau heute aus.

Bahnhof Aarau

Zur Verfügung gestellt

«Zunächst wird der Güterplatz geräumt und eingezäunt», sagt Tino Margadant, Partner bei der ausführenden Firma Mettler2Invest. Das heisst: Die Veloständer und das Inventar des Parkplatzes kommen weg, die Bauzone wird durch Bauwände und Gitter abgetrennt. Als Nächstes wird der Asphalt entfernt und entsorgt. Die Vorbereitungsarbeiten dauern voraussichtlich zwei bis drei Wochen, dann beginnen die eigentlichen Tiefbauarbeiten. Fertiggestellt und eröffnet wird das neue Bahnhofgebäude mit der Migros als Anker-Mieterin zirka im Sommer/Herbst 2018.

An die Eröffnung denken diejenigen, die bisher ihr Velo oder Auto auf dem Güterplatz abgestellt haben, aber noch nicht – für sie stellt sich jetzt erst mal die Frage: Wohin mit dem Gefährt? Autofahrer, die den oberirischen Parkplatz genutzt haben, können auf die Tiefgaragen «Bahnhof» und «Ring am Bahnhof» ausweichen. Die Zu- und Ausfahrten dorthin bleiben während der Bauzeit bestehen, es ist aber eine Änderung im Einfahrtsregime geplant. Im Rahmen des Neubauprojekts wird zudem ein zusätzliches unterirdisches Parkhaus geschaffen.

Während der Bauzeit stehen noch etwa 50 Veloparkplätze auf dem Güterplatzareal zur Verfügung. Sie werden – je nach Bauphase – immer wieder an einen anderen Standort auf dem Güterplatz verschoben. Im Moment befinden sie sich beim Gleis 0.
Weitere Veloständer auf gleicher Ebene finden die Velofahrer am anderen Ende des bestehenden Bahnhofgebäudes. Dort befindet sich auch die Rampe für den unterirdischen Veloabstellplatz.

Auch für die Drahtesel ist im Rahmen des Neubauprojekts eine neue Lösung angedacht, nur wenige Meter vom bisherigen Veloständer, der nun abgerissen wird. Laut Tino Margadant von Mettler2Invest soll über der heute bestehenden Rampe zur Tiefgarage «Ring am Bahnhof» – dort, wo sich heute eine Plexiglas-Haube befindet – ein boxförmiges Velo-Parking-Gebäude mit kleiner Zufahrtsrampe entstehen. Dazu brauche es aber erst noch einen Planungskredit der Stadt Aarau und eine Bauauflage.