Schwimmbäder Westaargau
Bademeister sind bereit – Hurra, hurra, die Badesaison ist bald wieder da!

Das Schwimmbad in Auenstein hat bereits geöffnet, das Wasser ist aber erst 21 Grad warm. Im Freibad Schachen in Aarau erklärt der Badmeister, was es vor dem Ansturm ins kühle Nass noch alles zu tun gibt.

Josua Bieler
Drucken
Peter Haltiner, Schwimmbad mittleres Wynental Unterkulm: «Dieses Jahr hätte es sich gelohnt, früher zu öffnen, letztes Jahr nicht. Das ist immer eine Lotterie.»
7 Bilder
Daniel Leuenberger, Arbeiterschwimmbad Tennwil: «Unser Strandbad ist schon seit Ende März geöffnet. Es gibt schon vereinzelt Schwimmer.»
Andreas Huber, Biobadi Biberstein: «Die Besucher sagen mir oft, das Wasser hier sei weicher als in anderen Schwimmbädern.»
Georges Hächler und Mario Walther, Schwimmbad Auenstein: «Wir öffneten schon am Samstag, weil das lange Osterwochenende dieses Jahr erst Ende April war.»
Steve Radam, Schwimmbad Buchs-Suhr-Gränichen: «Wir haben schon im Februar entschieden, dass wir Anfang Mai öffnen. Man weiss ja nie, wie das Wetter im April ist.»
René Hächler, Freibad Schachen Aarau: «Das Wichtigste in einer Badesaison ist, dass es keine Unfälle gibt.»
Eröffnung der Schwimmbäder

Peter Haltiner, Schwimmbad mittleres Wynental Unterkulm: «Dieses Jahr hätte es sich gelohnt, früher zu öffnen, letztes Jahr nicht. Das ist immer eine Lotterie.»

Sibylle Haltiner

In den meisten Schwimmbädern im Aargau ist es noch ruhig, in den leeren Badeanstalten findet man nur die Badmeister vor. Sie treffen die letzten Vorbereitungen für die neue Badesaison. Ob mit Wasserschlauch, Rasenmäher, Laubbläser oder Malerhosen, zu tun haben sie alle.

Bereits an der Kasse sitzt Mario Walther, Badmeister im Schwimmbad Auenstein. Am Ostersamstag hat er seine Badesaison eröffnet. Neben dem Arbeiterstrandbad Tennwil ist es das einzige Schwimmbad im Westaargau, wo sich Badegäste schon jetzt im kühlen Nass erfrischen können. Vier Köpfe ragen denn auch aus dem Schwimmbecken. Die ersten Besucher geniessen die ruhige Atmosphäre.

Auch zwei Mädchen stehen am Eingangsgitter und schnuppern erste Badiluft. Noch sind sie sich aber nicht schlüssig, ob sie wirklich hineingehen wollen. Den zufriedenen Gesichtern im Wasser steht das wechselhafte Wetter gegenüber. Wenig später stehen sie an der Kasse und zahlen die zweieinhalb Franken Eintritt, obwohl die Wassertemperatur nur knapp 21 Grad beträgt.

Das Wasser bleibt über Winter im Becken

Etwa gleich warm ist das Wasser im grössten Schwimmbad im Westaargau, im Freibad Schachen in Aarau. Doch Badmeister René Hächler eröffnet erst am kommenden Samstag. Im März hat er mit den Vorbereitungen begonnen.

Im Schwimmbecken und rund herum müsse alles so sauber wie möglich sein, sagt Hächler. Das Wasser blieb über den Winter im Schwimmbecken. «Dadurch wird verhindert, dass sich das Becken verformt oder nach längerer Zeit gar in sich zusammenfällt, wenn es nicht gefüllt ist», erklärt Hächler.

Ein weiterer Vorteil sei, dass das Becken so weniger verschmutzt wird. Wäre es nicht gefüllt, könnten sich Verschmutzungen in das Becken «hineinbrennen». So hat er das Becken zuerst geleert, dann gereinigt und nun mit frischem Wasser aufgefüllt.

Viele Vorteile nach Umbau

Seit dem Umbau vor zwei Jahren hat sich die Reinigung der Schwimmbecken vereinfacht. Das 50-Meter-Schwimmbecken wurde mit Chromstahl ausgestattet. Das sei besser als ein weisser Plastiküberzug. Dieser müsste nach etwa zehn Jahren ersetzt werden, während Chromstahl über Generationen hält. Bestes Beispiel sei die alte Rutschbahn, die immer noch einwandfrei funktioniere.

Hächler hat seit dem Umbau das Schwimmbad mit allen Kreisläufen und Wasserpumpen viel besser im Griff. «Früher war ich manchmal verunsichert: Läuft jetzt diese Pumpe oder ist sie defekt?» Nun könne er die gesamten Abläufe bequem am Computer verfolgen.

Hächler blickt optimistisch in die neue Saison, denn nach dem Umbau hat die Besucherzahl nochmals zugenommen. Aber auch er weiss: «Wir sind völlig vom Wetter abhängig und können dieses nicht steuern.» Er könne also nur auf eine gute Saison hoffen.

Aktuelle Nachrichten