Nach den beiden Stabilo-Programmen hat der Stadtrat letztes Jahr eine neue Sparrakete gestartet. Sie heisst LUP (städtische Leistungs- und Prozessüberprüfung). In einer gestern veröffentlichten Botschaft an den Einwohnerrat sind eine Reihe von Massnahmen aufgelistet. Hier die 15 wichtigsten Massnahmen:

Die Parkgebühren werden rasch um jeweils 50 Rappen pro Stunde erhöht.

Die gebührenpflichtigen Zeiten auf Parkplätzen sollen mindestens auf den Zeitraum von 7 bis 24 Uhr (heute bis 19 Uhr) ausgedehnt werden. Und das an allen Tagen (heute Sonntag gratis). Trotz eines deutlich höheren Aufwands bei den Kontrollen (plus 60 000 Franken) sollen netto mindestens 150 000 Franken herausschauen.

Das Stadtbauamt prüft bis Mitte 2018 die teilweise Abschaltung der nächtlichen Strassenbeleuchtung.

Der Leistungsvertrag mit dem Naturama wird raschmöglichst gekündigt. Die Stadt will nichts mehr zahlen.

Der Aufwand der Sicherheitspolizei an Sportanlässen und übrigen Veranstaltungen wird neu konsequent verrechnet. Das gibt Mehreinnahmen von 35 000 Franken pro Jahr. Gleiches gilt für die Einsätze der Verkehrpolizei: plus 31 000 Franken.

Wer 85 Jahre alt wird, bekommt nur noch ein Gratulationsschreiben. Der Besuch des Stadtweibels entfällt.

Der Werkhof in Rohr wird geschlossen. Der Umsetzungsvorschlag soll schon im November vorliegen.

Die frei verfügbaren Parkplätze im Parkhaus Flösserplatz werden reduziert. Es werden per sofort 250 statt nur 200 Parkkarten verkauft.

Der Versand der Abstimmungsunterlagen wird an einen externen Dienstleister ausgelagert.

Die Aufwendungen für die Litteringkampagnen werden halbiert.

Der Stadtrat trifft sich zu weniger Sitzungen. Er delegiert mehr.

Der Stadtpräsident hat künftig kein eigenes Sekretariat mehr (bisher 70 Stellenprozent). 50 Stellenprozent werden in die Stadtkanzlei verschoben.

Die Wirtschaftsfachstelle darf nicht mehr in den Organisationskomitees von Grossanlässen mitarbeiten.

Die Mühle (beim Stadtmuseum) wird vermietet.

Die Anzahl der wöchentlichen Lektionen bei der Kadettenmusik wird von 11 auf 9 reduziert.