Suhr
Autofahrer prallt gegen Ampel, diese reisst es aus der Verankerung

Ein 54-jähriger Italiener ist am Montagabend gegen eine Verkehrsampel gefahren, blieb aber unverletzt. Es entstand beträchtlicher Sachschaden, den die Polizei auf 17000 Franken schätzt.

Merken
Drucken
Teilen
Die Polizei beziffert den Schaden an Alfa Romeo und Ampel auf 17 000 Franken.
3 Bilder
Verkehrsunfall Suhr
Der Unfall geschah am Montag, gegen 19.30 Uhr, an der Bärenkreuzung in Suhr.

Die Polizei beziffert den Schaden an Alfa Romeo und Ampel auf 17 000 Franken.

Kapo AG

Der Mann verlor die Herrschaft über seinen Alfa Romeo, als er am Montag gegen 19.30 Uhr auf der Bernstrasse Ost über sogenannte «Bärenkreuzung» fuhr und auf der anderen Seite gegen einen Mast der Lichtsignalanlage prallte. Dieser wurde durch den heftigen Aufprall ausgerissen.

Der 54-jährige Italiener blieb unverletzt. Da der Unfall möglicherweise auf ein medizinisches Problem zurückzuführen ist, nahm ihm die Kantonspolizei den Führerausweis zu Handen des Strassenverkehrsamtes ab. Der Sachschaden am Auto sowie an der Lichtsignalanlage beläuft sich auf etwa 17 000 Franken.