Kölliken

Auto mit fünfköpfiger Familie durchbricht auf A1 Wildschutzzaun

Kölliken: Auto kommt von Autobahn ab und durchbricht Wildschutzzaun

«Die Familie hatte Glück», sagt Polizeisprecherin Barbara Breitschmid.

Am Sonntagmorgen ist ein Autofahrer bei Kölliken auf der Autobahn A1 von der Fahrbahn abgekommen. Das Fahrzeug durchbrach den Wildschutzzaun und blieb in einem Feld stehen. Fünf Personen mussten sicherheitshalber ins Spital gebracht werden.

Der Lenker ein 32-jähriger Eritreer war um 9.45 Uhr auf der Autobahn A1 in Richtung Zürich unterwegs gewesen. Bei Kölliken verlor er aus noch unbekannten Gründen die Herrschaft über den Nissan, kam von der Fahrbahn ab und durchbrach den Wildschutzzaun, wie die Kantonspolizei mitteilt.

Das Fahrzeug kam im angrenzenden Wiesland zum Stillstand. Die vier erwachsenen Insassen sowie ein Kind wurden zur Kontrolle ins Spital gebracht.

Der Sachschaden beträgt rund 9000 Franken. Die Kantonspolizei nahm dem 32-Jährigen den Führerausweis zu Handen des Strassenverkehrsamtes ab. 

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1