Aarburg
Ausbruch aus Jugendheim Aarburg: 17-Jähriger gefasst

Am Sonntagabend flüchteten drei Jugendliche aus dem Jugendheim Aarburg. Nun konnte die Kantonspolizei Solothurn ein Jugendlicher in Olten verhaften. Er sitzt nun im Disziplinarzimmer des Jugendheims.

Drucken
Ein Jugendlicher sitzt wieder im Jugendheim Aarburg hinter Gitter

Ein Jugendlicher sitzt wieder im Jugendheim Aarburg hinter Gitter

Sabine Kuster

Drei Jugendliche sind am Sonntagabend aus der geschlossenen Wohngruppe des Jugendheims Aarburg ausgebrochen (wir berichteten).

Fünf Jugendliche spielten unter Aufsicht von zwei Betreuern Fussball, ehe einem Jugendlichen die Flucht über den 2,20 Meter hohen Sicherheitszaun gelang. Zwei weitere Jugendliche bedrohten daraufhin einen Betreuer und erzwangen die Öffnung der Türe.

Die Polizei fahndete daraufhin unter Hochdruck nach den Jugendlichen. Gestern Abend konnte ein 17-Jähriger Insasse in der Stadt Olten verhaftet werden, wie der Regionalsender Tele M1 weiss. Der Jugendliche sitzt nun im Disziplinarzimmer des Jugendheims und wird nach den Gründen des Ausbruchs befragt.

Noch immer sind die anderen beiden Jugendlichen auf der Flucht. Über deren Verbleib liegen sowohl dem Jugendheim wie der Kantonspolizei Solothurn keine Angaben vor. «Die Ermittlungen sind im Gange», so die Kapo Solothurn. (sha)