Kung Fu
Aus dem Raufbold ist ein Kung Fu Grossmeister geworden

Martin Sewer wurde in Malaysia für seine Kampfkünste ausgezeichnet – in Aarau demonstrierte er sein Können.

Dominic Kobelt
Merken
Drucken
Teilen
Grossmeister Martin Sewer zeigt Kung-Fu-Figuren vor dem Torfeld Süd. Christoph Voellmy

Grossmeister Martin Sewer zeigt Kung-Fu-Figuren vor dem Torfeld Süd. Christoph Voellmy

Wer Martin Sewers Kung-Fu Schule an der Rohrerstrasse in Aarau sucht, misstraut vielleicht im ersten Moment dem Navigationssystem: ein schwach beleuchteter Vorplatz, ein unauffälliges Haus neben den Geleisen. Nur die entfernten Schreie – «hey! hey! hey!» – deuten auf Kampfsport hin. Es ist eine besondere Unterrichtsstunde an diesem Abend: Die Schüler werden vom Grossmeister Martin Sewer höchstpersönlich unterrichtet.

Grossmeister kann man auf drei Arten werden: Zum einen bezeichnet es eine Familienstruktur innerhalb des Kung Fu. Wenn der eigene Schüler zum Meister wird, ist man Grossmeister. Auch wer einen gewissen Grad erlangt hat, nämlich zwischen dem 7. und 9. Dan, darf sich Grossmeister nennen. Und schliesslich wählt die internationale Kung Fu-Gemeinschaft alle Jahre einen Grossmeister des Jahres. Martin Sewer ist nach allen drei Definitionen ein Grossmeister.

Kung Fu vereinnahme ihn zu 100 Prozent, so der Grossmeister. Allerdings bedeutet das nicht, dass er den ganzen Tag kämpfend verbringt: «Kung Fu hat energiegeladene Teile, aber auch Meditation.» Sewer hat mit seinen Schulen auch organisatorische Aufgaben zu lösen, und er reist regelmässig nach Asien. Hinzu kommen Videos und Bücher, in denen er sein Wissen weiter gibt. «Natürlich ist es etwas anderes, zu unterrichten als an einem Buch zu schreiben – mein Leben ist also sehr abwechslungsreich.» Bald könnte eine zusätzliche Aufgabe folgen: Sewer steht in Verhandlungen mit einem grossen Schweizer Fussballclub, der ihn als Mental-Trainer haben möchte. Seine Beziehung leide nicht unter den vielen Terminen: «Meine Lebenspartnerin hat mich so kennen gelernt.»

Kung Fu Sifu (Meister) Martin Sewer wurde in Malaysia, Kuching zum Grossmeister des Jahres 2012 gewaehlt. An einem Seminar gibt er sein Wissen weiter.
5 Bilder
Kung Fu Sifu (Meister) Martin Sewer wurde in Malaysia, Kuching zum Grossmeister des Jahres 2012 gewaehlt. An einem Seminar gibt er sein Wissen weiter.
Kung Fu Sifu (Meister) Martin Sewer wurde in Malaysia, Kuching zum Grossmeister des Jahres 2012 gewaehlt. An einem Seminar gibt er sein Wissen weiter.
Kung Fu Sifu (Meister) Martin Sewer wurde in Malaysia, Kuching zum Grossmeister des Jahres 2012 gewaehlt. An einem Seminar gibt er sein Wissen weiter.
Kung Fu Sifu (Meister) Martin Sewer wurde in Malaysia, Kuching zum Grossmeister des Jahres 2012 gewaehlt. An einem Seminar gibt er sein Wissen weiter.

Kung Fu Sifu (Meister) Martin Sewer wurde in Malaysia, Kuching zum Grossmeister des Jahres 2012 gewaehlt. An einem Seminar gibt er sein Wissen weiter.

Das Wichtigste, das der Grossmeister seinen Schülern mitgeben möchte: «Man kann fast alles erreichen, wenn man bereit ist, den Weg zu gehen», sagt Sewer. Dazu müsse man vor allem ein Ziel haben: «Wenn sie im Navigationssystem nichts eingeben, werden sie auch nicht da ankommen, wo sie hin möchten.»