Aarau
Auch nach sieben Wochen noch keine Ticket-Rückerstattungen für «Blumen für die Kunst»

Tausende Tickets für «Blumen für die Kunst» wurden wegen Corona ungültig. Die Rückzahlungen stehen allerdings noch aus.

Katja Schlegel
Drucken
Teilen
Nur 1000 statt 3000 Besucher pro Tag – das galt Anfang März vor dem Lockdown. (3. März 2020))

Nur 1000 statt 3000 Besucher pro Tag – das galt Anfang März vor dem Lockdown. (3. März 2020))

Chris Iseli (3.März 2020

«Blumen für die Kunst» im Aarauer Kunsthaus war Anfang März eine der ersten Grossveranstaltungen, die wegen Corona massiv eingeschränkt wurden. Statt der ursprünglich erwarteten 18'000 Besucherinnen und Besucher durften nur 4800 in die Ausstellung: Personen, die zusätzlich zum Eintritt eine Führung, einen Workshop, eine Live-Begegnung oder eine Special-Hour gebucht hatten.

Anträge auf Rückerstattung wurden weitergeleitet

Wer ein ungültiges Ticket hatte, musste die Rückerstattung per Mail beim Kunsthaus anfordern. Im März hiess es, die Abwicklung der Rückerstattung würde mindestens zwei Wochen in Anspruch nehmen. Seit damals sind aber nun mehr als sieben Wochen verstrichen – und noch immer warten viele auf ihr Geld. «Wir haben alle Anträge auf Rückerstattung entgegengenommen, sie wurden durch das Aargauer Kunsthaus als Veranstalter geprüft, beantwortet und liegen dem Ticketanbieter zur Abwicklung der Rückzahlungen vor», sagt Kunsthaus-Sprecherin Christina Omlin.

Man habe Verständnis, dass es für die Besucherinnen und Besucher ärgerlich sei, die Rückzahlung noch nicht erhalten zu haben, so Omlin. «Aufgrund der enorm vielen, gleichzeitig erfolgten Absagen von Veranstaltungen bitten wir um Verständnis, dass es eine Weile dauern kann, bis die Rückerstattung administrativ abgewickelt ist.» Ticketanbieter Ticketino hat bislang nicht auf eine Anfrage der AZ reagiert. In einer automatischen Antwort heisst es aber: «Ticket-Rückerstattungen bei einer ersatzlosen Absage werden innerhalb von 60 Tagen ausgelöst.»

Aktuelle Nachrichten