Diebstahl

Asylbewerber traktieren Chinesen mit Fäusten und beklauen sie

Mit Fäusten traktiert und bestohlen (Symbolbild).

Mit Fäusten traktiert und bestohlen (Symbolbild).

Zwei Asylbewerber aus Marokko traktierten am Bahnhof Aarau zwei Chinesen mit den Fäusten und bestahlen sie, in Brugg klaute ein Marokkaner Reisegepäck. Die Polizei konnte alle drei fassen. Nun sitzen sie in Haft.

Zwei im Aargau ansässige Chinesen warteten am Freitag kurz nach 22 Uhr am Bahnhof Aarau auf den Zug, als sich ihnen ein Mann näherte. Dieser fragte die beiden Passanten nach Zigaretten.

Im Verlauf des Gesprächs wurde er zunehmend aggressiv. Nun kam ein zweiter Mann hinzu und nahm kurzerhand die Tragtasche an sich, die einem der Passanten gehörte. Dem anderen Passanten riss der Unbekannte das Mobiltelefon aus der Hand.

Mit der Beute auf und davon

Nun entbrannte ein Streit, in dessen Verlauf einer der Unbekannten seine Fäuste einsetzte. Danach machten sich die beiden mit der Beute aus dem Staub.

Die beiden Bestohlenen alarmierten sofort die Polizei, welche nach den Unbekannten fahndete. Bereits nach wenigen Minuten konnte sie die beiden auf dem Bahnhofsgelände festnehmen. Dabei versuchte einer, das gestohlene Mobiltelefon zum Verschwinden zu bringen.

Bei den Festgenommenen handelte es sich um zwei Asylbewerber aus Marokko im Alter von 25 und 39 Jahren. Sie wurden für weitere Ermittlungen in Haft gesetzt.
Einer der Passanten wurde durch die Faustschläge leicht an der Lippe verletzt.

Mutmasslichen Gepäckdieb gefasst

Der Transportpolizei der SBB fiel zur gleichen Zeit am Bahnhof Brugg ein Mann verdächtig auf, der eine Sporttasche und einen Reisekoffer mit sich führte. Die Transportpolizei hielt ihn zurück und rief die Polizei. Eine Patrouille der Regionalpolizei Brugg kontrollierte dann den Verdächtigen auf dem Polizeiposten näher.

Die folgenden Abklärungen zeigten, dass der Koffer einem Reisenden gehörte, der zuvor im Schnellzug bestohlen worden war. Die Sporttasche war offensichtlich ebenfalls gestohlen, wobei die Polizei die Eigentümerin noch nicht ermitteln konnte. Der mutmassliche Dieb führte zudem eine Studentenkarte mit, die bei einem Taschendiebstahl im März abhanden gekommen war.

Der 23-jährige Asylbewerber aus Marokko wurde der Kantonspolizei übergeben, die ihn für weitere Ermittlungen inhaftierte.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1