Im AZ Mediencenter
Armeechef André Blattmann zu Gast in der Höhle der Löwen

Armeechef André Blattmann war in den letzten Wochen nicht immer begeistert darüber, was er in der az lesen konnte. Am Dienstag besuchte er die Redaktion im Newsroom in Aarau.

Heinz Härdi
Merken
Drucken
Teilen
Armeechef André Blattmann zu Gast im Newsroom der AZ Medien
10 Bilder
Armeechef André Blattmann sprach unter anderem über den Gripen...
...und zeigte den Journalisten eine Präsentation
 Chefredaktor Christian Dorer brachte als erster Journalist im November 2006 André Blattmann (damals Brigadier) als zukünftiger Armeechef ins Spiel, bevor Christophe Keckeis daraufhin pensioniert wurde.
Armeechef André Blattmann beantwortete im Newsroom der AZ Medien offen Fragen der Journalisten
Chefredaktor Christian Dorer zeigt Armeechef André Blattmann die verschiedenen Ausgaben der AZ Medien, rechts AZ Medien-CEO Axel Wüstmann
Anschliessend war André Blattmann bei Christian Dorer im Talk Täglich zu Gast
Armeechef André Blattmann

Armeechef André Blattmann zu Gast im Newsroom der AZ Medien

Emanuel Freudiger

In einem Leitartikel sprach sich die az gegen die Beschaffung des Gripen aus. Am Dienstag wagte sich Armeechef André Blattmann in die Höhle der Löwen - in den modernen Newsroom der AZ Medien in Aarau.

Kritik nehme er gelassen, wie er gegenüber den Dutzenden von Journalisten betonte: «Sie und ich müssen nicht die gleiche Meinung haben, aber fair bleiben und offen andere Standpunkte aufnehmen.»

In seinem Referat, bei dem er die imposante Videowand für die Präsentation nutzte, ging er auf verschiedene Gefahrenherde und drohende Konflikte ein. Eindrücklich war ein Kurzfilm, der die rasant wechselnden Grenzverläufe auf Europas Landkarte während der letzten Jahrhunderte zeigte.

Dass dieser Prozess noch nicht abgeschlossen sei, beweise die Krim-Krise, wo sich die neuste Grenzverschiebung ereignet hat. «Und heute spricht bereits niemand mehr darüber, im Fokus steht bereits die Ostukraine», so Blattmann.

Anschliessend stellte sich der Armeechef den kritischen Fragen der Journalisten, etwa dieser: Weshalb wollte die Armee noch im Jahr 2010 auf die Beschaffung neuer Kampfjets verzichten? «Für mich war immer klar, dass wir keine neuen Kampfflugzeuge beschaffen, solange das Armeebudget dies nicht zulässt», antwortete Blattmann.

Damals standen andere Aufgaben im Vordergrund. Mit der Aufstockung des Armeebudgets auf fünf Milliarden Franken sei diese Beschaffung erst jetzt möglich.

Im Anschluss stellte sich Blattmann weiteren Fragen - gestellt von az-Chefredaktor Christian Dorer live im «Talk Täglich» auf Tele M1.
Nach der Sendung blickte der Armeechef den Zeitungsmachern über die Schulter, besichtigte die Druckerei und diskutierte ungezwungen bei einem Imbiss.

Hier finden Sie den TV-Talk auf TeleM1.