Am Sonntagnachmittag führte die Kantonspolizei auf der Staffeleggstrasse eine Geschwindigkeitskontrolle durch – mit Erfolg: Vier Auto- und zwei Motorradfahrer fuhren so schnell, dass ihnen auf der Stelle der Führerausweis entzogen wurde. Ein 40-jähriger Bosnier kam mit seinem Motorrad auf 168 km/h, bei erlaubten 80. Die vier Autolenker fuhren leistungsstarke Sportwagen, zwei davon der Marke Lamborghini.

Für die Anwohner an der Staffeleggstrasse sind die Raser ein bekanntes Problem. «In der letzten Zeit sind mir viele aufgefallen, starke Motoren, die sehr schnell fahren», erzählt Marie-Helen Frey dem Regionalsender «TeleM1».

Sie berichtet von riskanten Überholmanövern, selbst wenn man mit den erlaubten 80 km/h unterwegs sei. «Das sind solche, die nicht nur einen Auspuff am Auto haben.» Den Rasern empfiehlt sie, einmal mit dem Velo über den Pass zu fahren. So würden sie merken, wie gefährlich die Strasse wirklich ist. 

Rosmarie Hochstrasser wohnt direkt an der Staffeleggstrasse. Immer wieder hört sie das Heulen der Motoren. «Bei den Schnellen komme ich gar nicht nach mit Schauen», erzählt sie. Wenn eine Kurve kommt, dann hört sie immer genau hin: «Kommt er herum, oder fährt er gerade aus in einen Baum?» Immer wieder komme es auf der Staffelegg zu Unfällen.

(agl)

Aus dem Video-Archiv:

Lastwagen überschlagen

Auf der Staffelegg bei Densbüren, verlor ein LKW-Fahrer die Kontrolle über sein Fahrzeug und kam von der Strasse ab. (21. August 2017)

Staffelegg: Auto stürzt Hang hinunter

Staffelegg: Auto stürzt Hang hinunter (1. Mai 2014)

Bei einem spektakulären Unfall wurde eine Autofahrerin leicht verletzt.