Der Vorstand des Vereins, der den Markt Aarauer Gewerbetreibender (MAG) jeweils Ende September durchführt, scheint vom Ausstieg von Suzanne Galliker, der Chefin der AMA Messe und Kongress AG, überrumpelt worden zu sein. Galliker hat die Zusammenarbeit auf Ende Jahr gekündigt. «Wir bedauern das. Wir waren mit ihrer Arbeit sehr zufrieden»», erklärt Rainer Zulauf, Präsident des MAG Vereins. «Begründet wird der Schritt mit unterschiedlichen Wertvorstellungen», heisst es in einer Medienmitteilung. Es geht es um die Auflösung eines Mandatsverhältnisses.

Galliker war seit dem Dezember 2015 für die Organisation der Veranstaltung zuständig. Sie hat entscheidend zu deren Modernisierung beigetragen. Unter Gallikers Ägide wurden drei MAG durchgeführt. Der MAG habe sich in den letzten drei Jahren «insbesondere bei Ablauf, Visualität und Attraktivität stark und positiv verändert», heisst es in der Medienmitteilung.

Der MAG wird im Herbst jeweils von gegen 30'000 Personen besucht. An die AMA gehen im Frühling nahezu 40'000 Personen. «Wir wollten Synergien mit der AMA nutzen», erklärt Zulauf das Engagement von Suzanne Galliker. Die Messe-Expertin ist auf eine gute Verankerung in Aarau angewiesen. Ihre Bewilligung zur Nutzung der Reithalle und eines Teils des Reiterstadions im Schachen läuft im kommenden Jahr aus. Eine Verlängerung muss vom Stadtrat genehmigt werden.

Die Durchführung des Marktes im Herbst 2019 übernimmt der vierköpfige Vorstand des MAG-Vereins – so wie es früher war. Der Verein hat rund 100 Mitglieder, vorwiegend Aussteller. (uhg)