«Diese Weihnachtsfeier ist nicht zu toppen!» So verabschiedete sich Michael, 52 Jahre, nach der für alle offenen Weihnachtsfeier vom Blauen Kreuz Aargau/Luzern am letzten Freitag.

Die Organisatoren hatten mit etwa 130 Gästen gerechnet, am Ende fanden jedoch mit ein wenig Improvisation 170 Teilnehmer in der weihnachtlich geschmückten Kirche der Minoritätsgemeinde an der Bahnhofstrasse in Aarau Platz.

Die Gäste wurden mit einem kostenlosen feinen Weihnachtsessen verwöhnt, gekocht von freiwilligen Helfern, die anschliessend mit dem «goldenen Kochlöffel» ausgezeichnet wurden.

Das Ehepaar Schwarz aus dem Toggenburg sorgte mit seinen Liedern, unterstützt von Alphorn, Klarinette und Gitarre für weihnachtliche Stimmung.

Das Ehepaar Schwarz aus dem Toggenburg sorgte mit seinen Liedern, unterstützt von Alphorn, Klarinette und Gitarre für weihnachtliche Stimmung.

Das Ehepaar Schwarz aus dem Toggenburg sorgte mit seinen Liedern, unterstützt von Alphorn, Klarinette und Gitarre für weihnachtliche Stimmung, und die «Bunkerband» (Band der alkoholfreien Treffpunkte vom Blauen Kreuz) begleitete beim gemeinsamen Singen.      

«Zunächst war ich skeptisch, aber jetzt weiss ich: wir sind sicher im nächsten Jahr wieder dabei», so Rosemarie, 64 Jahre. Denn die alljährliche Weihnachtsfeier findet sicher nächstes Jahr wieder statt.

Möglich machten diese Weihnachtsfeier das Engagement vieler freiwilliger Helfer und die finanzielle Unterstützung spontaner Spender. Denn für dieses wie für andere Angebote vom Blauen Kreuz Aargau/Luzern gilt: Ohne tatkräftige Unterstützung geht es nicht.