Fast 46 Jahre lagen sie unter der Aarauer Bahnhofstrasse verborgen: die Schienen der ehemaligen Aarau-Schöftland-Bahn. Sie befanden sich nur wenige Zentimeter unter der Fahrbahn – und sind dennoch vergessen gegangen. Passanten staunten gestern, als bei Strassenbauarbeiten auf Höhe Aarauerhof die Geleise ausgegraben wurden. «Ich war auch überrascht», sagte sogar ein WSB-Mitarbeiter, der ein Foto schoss.

Es sind Zeugen einer Zeit, in welcher durch die Innenstadt noch die Suhrentalbahn fuhr. Neun Jahre nach der Fusion mit der Wynentalbahn zur WSB wurde 1967 der Tunnel von der Entfelderstrasse zum neuen WSB-Bahnhof an der Hinteren Bahnhofstrasse eröffnet und die Strecke bis zum Regierungsplatz aufgehoben.