Aarau

Also doch: Ex-Datenschützer Hanspeter Thür will Vize-Stadtpräsident werden

Der Vorstand der Grünen Aarau schlägt Hanspeter Thür als Kandidaten für das Vizepräsidium der Stadt Aarau vor. Über die Nomination entscheiden die Grünen Aarau im Mai.

"Die Grünen Aarau sind erfreut, dass sich mit Hanspeter Thür eine erfahrene und überparteilich breit abgestützte Persönlichkeit als Kandidat für die Stadtratswahlen zur Verfügung stellt", heisst es in einer Medienmitteilung. "Sie sind überzeugt, dass sie mit dieser Kandidatur einen der frei werdenden Stadtratssitze erobern können."

Der Vorstand der Grünen Aarau schlägt vor, Hanspeter Thür zugleich als Kandidaten für das Vize-Präsidium zu nominieren. "Er hat aufgrund seiner beruflichen und politischen Erfahrung auf kantonaler und nationaler Ebene beste Voraussetzungen für dieses Amt."

Thür ist Jurist und war schon Gross- sowie Nationalrat. Während Jahren stand er der Grünen-Fraktion im Bundeshaus vor und war zwei Jahre lang auch Präsident der Grünen Partei Schweiz. Von 2001 bis 2015 war Thür Eidgenössischer Datenschutz- und Öffentlichkeitsbeauftragter. Er lebt seit vielen Jahren am Hungerberg, hat ein Anwaltsbüro in der Igelweid, ist verheiratet und Vater einer erwachsenen Tochter.

In Aarau war Thür in den letzten Jahren vor allem als Projektkoordinator «Alte Reithalle» präsent. Er ist ausserdem Präsident von «szenaario», dem Trägerverein des Theaters Tuchlaube.

Die az Recherchen führten bereits gestern zu Hanspeter Thür.

Meistgesehen

Artboard 1