Buchs-Rohr
Adventsfeuer auf dem Kirchenplatz soll Zuversicht und Hoffnung spenden

Im Jahr 2020 mussten wir auf vieles verzichten: Familienfeiern, Reisen, Veranstaltungen. Nun steht die Adventszeit vor der Tür und die Pandemie bestimmt noch immer unser Leben – Weihnachtsmärkte, Weihnachtsapéros und Adventskonzerte werden abgesagt. In dieser schwierigen Zeit möchte die Reformierte Kirchgemeinde Buchs-Rohr ein Zeichen setzen.

Drucken
Teilen
Gogo Frei wird beim Adventsfeuer in Buchs auftreten.

Gogo Frei wird beim Adventsfeuer in Buchs auftreten.

wpo

Vom 1. bis 22. Dezember wird jeden Abend von 19 bis 21 Uhr auf dem Kirchenvorplatz in Buchs und Rohr ein Adventsfeuer entzündet. «Die Idee stammt von Roland Bialek, unserem Kirchenpflegepräsidenten», sagt Ramona Patt, Jugendarbeiterin bei der Reformierten Kirche Buchs-Rohr. «Das Feuer soll ein Zeichen der Hoffnung und des Lebens sein.» Es wird von Freiwilligen bewacht, die auch da sind für Gespräche.

Die Menschen können Holzscheite ins Feuer legen, damit es nicht erlöscht, und somit Licht und Wärme spendet. «Besucher und Passanten können zudem auf Papierzetteln festhalten, was sie bedrückt oder belastet und die Notiz dann ins Feuer werfen», so Ramona Patt und weiter: «Die Flammen sollen die negativen Gedanken verbrennen und ihnen Zuversicht fürs neue Jahr spenden.»

Musiker aus der Region sorgen für Unterhaltung

Neben dem Feuer wird den Besuchern im kleinen Rahmen auch etwas geboten: So ertönt an manchen Abenden auf einer kleinen Bühne Musik. Vier künstlerische Darbietungen für das Adventsfeuer werden von der Kulturkommission Buchs organisiert. «Auch für die Kulturkommission war es ein schwieriges Jahr und wir mussten einige Ver­anstaltungen absagen. Wir freuen uns deshalb, das Adventsfeuer zu unterstützen», erklärt Reto Fischer, Eventpla- ner der Kulturkommission Buchs und Buchser Einwohnerrat. «Jede Woche wird ein Künstler aus der Region ein Solo- Set zum Besten geben und somit eine Art Lagerstimmung erzeugen.» Die Konzertreihe wird eröffnet von Reto Hochstrasser, auch bekannt als Tögg, gefolgt von Gogo Frei, Mojo Daniel und Benno Ernst alias Niño.

Zudem hat es einen Stand, wo handgemachte Schätze verkauft werden. Unter anderem stellt dort Maja Semmler ihre Nähkreationen aus und Susanne Thoma präsentiert ihre Fotokarten. An zwei Abenden bietet der Cevi Buchs-Rohr Aarau Schoggibananen direkt vom Feuer an.

Das Adventsfeuer ist offen für Menschen aller Konfessionen und Konfessionslose. Die Daten aller Anlässe befinden sich auf der Website der Ref. Kirchgemeinde Buchs-Rohr. (kbw)

Aktuelle Nachrichten