Aarau
Adolf Ogi holte in Aarau 10'000 Franken für sein Swisscor-Projekt ab

Der Rotary Club Aarau-Alpenzeiger veranstaltete ein Benefizkonzert zugunsten der Stiftung, die alljährlich arme und behinderte Kinder aus Osteuropa für ein paar unbeschwerte Tage in die Schweiz einlädt.

Sibylle Haltiner
Drucken
Teilen
Adolf Ogi freut sich über den Check, den ihm Beat Schneider überreicht hat.

Adolf Ogi freut sich über den Check, den ihm Beat Schneider überreicht hat.

SIH

«Die leuchtenden Augen der Kinder am Ende des Lagers sind das Schönste und gehen tief ins Herz.» Mit diesen Worten erklärte Alt Bundesrat Adolf Ogi am Mittwochabend im Kunsthaus Aarau, weshalb er sich immer noch unermüdlich für Swisscor engagiert.

Die Stiftung mit dem Motto «Die Schweiz zeigt Herz», die Ogi im Jahr 2000 ins Leben rief, lädt jedes Jahr arme und behinderte Kinder aus Osteuropa in die Schweiz ein.

100 Buben und Mädchen dürfen zwei Wochen lang unbeschwert zusammen spielen und Sport treiben. Zudem werden sie medizinisch betreut. Rund 250'000 Franken muss die Stiftung dafür jährlich bereitstellen.

Benefizkonzert organisiert

Im Zuge des Projekts «Rotarier zeigen Herz» hat der Rotary Club Aarau-Alpenzeiger ein Benefizkonzert zugunsten von Swisscor organisiert. Rund 150 Leute besuchten die Veranstaltung «Kunst & Musik» und genossen die Lieder des Collegium Vocale Lenzburg und die Klaviervorträge von Oliver Schnyder.

Ausserdem stellten Mitarbeiterinnen des Kunsthauses Werke aus der aktuellen Ausstellung vor.

Einen Check über 10'000 Franken konnte Beat Schneider, Organisator des Abends, an Adolf Ogi überreichen. «Der Anlass war sehr feierlich und ging unter die Haut», erklärte Ogi.

«Es ist nicht einfach, jedes Jahr das Geld für das Lager aufzutreiben. Die Unterstützung der Rotarier bewegt und gibt Kraft für weitere Anstrengungen.»

Aktuelle Nachrichten