Mit einem Brunch und Vivaldi verabschiedeten am Pfingstmorgen 40 Gäste die Bar im Stall. Vier Streicher des Argovia Philharmonic machten den Abschluss einer mehrtägigen Abschlussparty, die ihren Anfang am Samstag hatte. Damit neigt sich die acht Jahre währende Ära der Alten Reithalle dem Ende zu, in zwei Wochen beginnen die ersten Abbrucharbeiten.

Am 23. Juni werden dann in einer allerletzten Performance etwa die Offiziersbrücke zerlegt und die Halle wieder in ihrer ganzen Länge sichtbar. Der Spatenstich folgt zwei Tage später, die Sanierungsarbeiten sollen anderthalb Jahre dauern.