Challenge League
Aaraus Torhüter Joël Mall fällt für zwei Wochen aus

Jungtorhüter Predrag Pribanovic erhält gegen Locarno eine zweite Bewährungsprobe. Denn Stammtorhüter Joël Mall, der bereits das Wohlen-Spiel verpasst hat, muss wegen einer Zerrung und eines Blutergusse zirka zwei Wochen pausieren.

Ruedi Kuhn
Drucken
Teilen
Joël Mall (hier in der Barrage in Sion Ende Mai) muss weiterhin auf sein Saisondebüt warten.

Joël Mall (hier in der Barrage in Sion Ende Mai) muss weiterhin auf sein Saisondebüt warten.

Keystone

Am Tag nach dem 1:0-Sieg gegen Wohlen herrschte beim FC Aarau eitel Sonnenschein. Beim Auslaufen auf dem B-Platz im Brügglifeld stand Alain Schultz im Mittelpunkt. Der Stimmenimitator und Spassvogel vom Dienst startete durch und reihte einen Spass an den andern. Logisch, dass er mit seinen Einlagen bei den Teamkollegen für eine gute Stimmung sorgte. Schliesslich muss man die kleinen Fussballfeste feiern, wie sie fallen.

Einige Meter neben den Derbysiegern gab Testspieler und Stürmer Marcel Ramsey eine Kostprobe seines Könnens. Von der Statur her machte der 21-jährige Deutsche einen stattlichen Eindruck. Fussballerisch halten sich die Qualitäten des früheren Juniors von Schalke 04 allerdings in Grenzen. In argen Grenzen sogar. Ramsey spielte in der Saison 2011/12 für Rotweiss Ahlen und zählte ein einziges Mal zur Startformation. Das war am 30. Juni des vergangenen Jahres bei der 0:10-Niederlage im DFB-Pokal gegen Paderborn. Kein Wunder also, dass der junge Mann auf Klubsuche ist. Und das wird in nächster Zeit wohl auch so bleiben.

Zerrung und Bluterguss bei Mall

Nach Ramseys Stippvisite in Aarau hat im Sturm weiterhin einzig und allein Rückkehrer Goran Antic das Sagen. Was solls? Schiesst der 27-Jährige in jedem Spiel den Siegestreffer, dann braucht es keinen zusätzlichen Offensivspieler.

Momentan hat der FC Aarau eh andere Sorgen. Nach einem Zusammenprall mit Roman Buess und Artur Ionita musste Stammtorhüter Joël Mall gegen Wohlen wegen starker Schmerzen im Schulterbereich pausieren. Seit gestern Abend kennt Mall die genaue Diagnose: Wegen einer Zerrung und eines Blutergusses muss der 21-Jährige zirka zwei Wochen pausieren. Malls Leid ist Predrag Pribanovics Freud: Der 20-Jährige erhält nach seiner tadellosen Leistung im Derby gegen Locarno erneut eine Chance. Mal schauen, ob das Talent bald zum grossen Konkurrenten von Mall wird. Als Goalie Nummer zwei wird am Sonntag Routinier Reto Bolli auf der Ersatzbank Platz nehmen.

FC Wohlen gegen FC Aarau
6 Bilder
FC Wohlen gegen FC Aarau Daniele Romano, rechts gegen seinen frŸüheren Mannschaftskollegen Selver Hodzic.
Kantonsduell: FC Wohlen gegen FC Aarau
FC Wohlen gegen FC Aarau
FC Wohlen gegen FC Aarau
FC Wohlen gegen FC Aarau

FC Wohlen gegen FC Aarau

Gerold Frei

Eines steht fest: Nach der starken Mannschaftsleistung gegen Wohlen steigen die Aarauer mit Zuversicht in die beiden Heimspiele gegen Locarno und Chiasso. Alles andere als zwei Siege wäre eine Enttäuschung. Für die Fans ist klar: Nach drei Spielen stehen neun Punkte auf dem Konto. «Ich beteilige mich nicht an diesen Rechnungen», mahnt Trainer René Weiler allerdings zur Vorsicht. «Solche Überlegungen sind gefährlich. Schliesslich hat jedes Spiel seine eigene Geschichte.»

Aktuelle Nachrichten