Aarau
Aaraus Stadträtin Regina Jäggi kandidiert als Vizepräsidentin

Stadträtin Regina Jäggi (SVP) hat sich entschieden: Sie tritt zum zweiten Wahlgang für das Aarauer Vizepräsidium an. Die ehemalige Frau Gemeindeammann von Rohr gehört seit vier Jahren dem Stadtrat an.

Drucken
Teilen
Regina Jäggi stellt sich dem zweiten Wahlgang.

Regina Jäggi stellt sich dem zweiten Wahlgang.

ZVG

Stadträtin Regina Jäggi (SVP) wird zum zweiten Wahlgang für das Aarauer Vizepräsidium antreten. Den Entscheid von Jäggi und ihrer Partei teilt Marc Bonorand, Präsident der SVP-Stadtpartei, mit.

Noch nicht entschieden hat sich die frisch gewählte Pro-Aarau-Stadträtin Angelica Cavegn Leitner. Ihr Entscheid sei aber in den nächsten Tagen zu erwarten, sagte sie.

Die beiden Frauen lagen als offiziell nominierte Kandidatinnen bei den Wahlen für das Vizepräsidium am Sonntag klar vorn: Jäggi machte 2307, Cavegn 1993 Stimmen. Beide verpassten das absolute Mehr von 2772 Stimmen deutlich.

«Das Ergebnis der Vizepräsidiumswahl überraschte, lässt sich aber aufgrund der Konstellation mit dem zwischen SP und FDP umstrittenen Stadtpräsidium erklären», erklärt Bonorand.

Die Wählerschaft der zwei Lager habe vermeiden wollen, dass Präsidium und Vizepräsidium dem selben politischen Lager zufallen.

Jäggi gehört als ehemalige Frau Gemeindeammann von Rohr seit vier Jahren dem Stadtrat an. Deshalb ist die SVP überzeugt,dass sie eine grosse Erfahrung mitbringe.

«Das Stadtpräsidium ist neu besetzt worden, weshalb bei der Stellvertretung Vertrautheit mit den Amtsgeschäften und mit den Anforderungen an das Führungsamt von erheblichem Vorteil ist.» (Kel)

Aktuelle Nachrichten