Beinwil am See

Aarauerstrasse wird nochmals gesperrt

Belagseinbau vom Löwenplatz bis zur Eggelerbachstrasse. Patrick Züst

Belagseinbau vom Löwenplatz bis zur Eggelerbachstrasse. Patrick Züst

Am Wochenende packen die Strassenbauer die letzte Etappe bei der Sanierung der Hauptstrasse in Beinwil am See an und bauen den Deckbelag ein.

Seit dem 15. April 2013 war die Aarauerstrasse K249 teilweise gesperrt, sodass der 37 Jahre alte Belag von Rissen und Verformungen befreit werden konnte.

Am Wochenende vom 20. Juli bis 22. Juli erhält die viel befahrene Hauptstrasse nun mit dem Deckbelag den letzten Schliff. Dafür wird die Strecke vom Kreisel Löwenplatz bis zur Eggelerbachstrasse von Samstagmorgen 5 Uhr bis zum Montagmorgen 5 Uhr gesperrt.

Eine Durchfahrt durch Beinwil am See ist somit nicht mehr möglich und alle Verkehrsteilnehmer müssen die Baustelle umfahren. Eine Umleitung über das andere Seeufer ist von Mosen und Boniswil aus signalisiert.

Badegäste können das Strandbad Beinwil erreichen - sie nehmen die Zufahrt von Mosen oder Reinach her über die Plattenstrasse. Für Fussgänger ist der Gehweg immer benutzbar.

Ebenfalls geschlossen bleiben der Volg-Laden und die Tankstelle an der Aarauerstrasse. Mit Infobriefen wurden die Anwohner und Geschäfte frühzeitig informiert. Des Weiteren müssen die Anwohner, die keine rückwärtige Erschliessung haben, ihr Fahrzeug ausserhalb der Baustelle parkieren.

In der letzten Phase werden 500 Tonnen Asphalt-Belag auf 700m Strasse verteilt, ausgewalzt und gehärtet.

Um auch bei Sommernächten mit Temperaturen über 25° C optimal auszukühlen, müsste der 160°C heisse Belag mit Wasser abgekühlt werden. Mit einer solch tropischen Nacht könne aber dieses Wochenende nicht gerechnet werden, erklärt Bauleiter Remo Furter.

Meistgesehen

Artboard 1