Aarau
Aarauer Primarschulhaus Telli soll während des Schulbetriebes aufgestockt werden

Die Aufstockung des Primarschulhauses Telli in Aarau soll realisiert werden, während gleichzeitig der volle Schulbetrieb läuft. Diese Lösung schlägt die Aarauer Stadtregierung vor.

Drucken
Teilen
Das Provisorium neben dem Schulhaus Telli war dem Einwohnerrat zu teuer.

Das Provisorium neben dem Schulhaus Telli war dem Einwohnerrat zu teuer.

Heidi Hess

Das Primarschulhaus Telli in Aarau soll aufgestockt werden, während gleichzeitig der Schulbetrieb läuft. Diese Lösung schlägt die Stadtregierung vor, nachdem der Einwohnerrat einen Kredit von rund 644'000 Franken für provisorische Schulräume abgelehnt hatte.

Der Stadtrat Aarau schreibt in einer Mitteilung von einer «sehr anspruchsvollen Aufgabe», da Schulalltag und Baubetrieb einander grundsätzlich behindern.

Aus diesem Grund sei der ursprünglich aufgestellte Plan für die Erweiterungsarbeiten neu angepasst worden.

Die lärmintensiven Arbeiten sollen nach Möglichkeit in den Schulferien durchgeführt. Immer sei dies aber nicht möglich.

Um die Lärmbelastung gering zu halten, werde am Morgen jeweils auf lärmige Bauarbeiten möglichst verzichtet.

Der Einwohnerrat muss das geänderte Bauprojekt nun noch einmal genehmigen. Die Erweiterung um ein Stockwerk wird auf rund 5 Millionen Franken veranschlagt. (sda)