Aarau
Aarauer Erfindergeist entwickelt Kerzenzieh-Maschine für Ungeduldige

Wer keine Lust mehr hat, beim Kerzenziehen um die Markthalle in Aarau zu rennen, damit der Bienenwachs auskühlt, hat dieses Jahr eine gute Alternative: Werner Suter hat exklusiv für das Aarauer Kerzenziehen eine Kerzenzieh-Maschine hergestellt.

Josua Bieler
Merken
Drucken
Teilen
Die Kerzenmaschine ist in eine märchenhafte Welt integriert.Josua Bieler

Die Kerzenmaschine ist in eine märchenhafte Welt integriert.Josua Bieler

Josua Bieler

Das 36. Aarauer Kerzenziehen präsentiert neben den üblichen Attraktionen eine verspielte Maschine für Christbaumkerzen. Werner Suter erklärt: «Das Modell braucht zwölf Minuten um vier Christbaumkerzen herzustellen und durchläuft dabei die gleichen Stationen, wie man sie beim traditionellen Kerzenziehen kennt.»

Ein kleiner Kran taucht die Kerze in den flüssigen Bienenwachs. Sobald die Kerze wieder aus dem Topf herausgehoben ist, beginnen Mini-Ventilatoren zu drehen, um die Trocknungszeit zu beschleunigen. Dann macht die Kerze auf einem kleinen Karussell eine Runde und wird erneut in den Bienenwachs getaucht. «Dieser Kreislauf setzt sich zwölf Mal fort, bis die Kerze genügend dick ist», erklärt Suter. Dann wird sie abgesetzt und passt genau in einen Kerzenhalter für den Weihnachtsbaum.

Damit nicht genug: Ein anderer Mechanismus versorgt die Wachspfanne regelmässig mit neuen Wachsflocken, damit man nicht selbst nachfüllen muss. Zu guter Letzt schmückte Suter die Kerzenzieh-Maschine mit Lichteffekten und Basteleien: Suter hat sein Werk in eine kleine, märchenhafte Welt integriert.

Ehrgeiz geweckt

Für die Entwicklung seiner Maschine brauchte Suter etwa 500 Stunden. «Als ich damit anfing, konnte ich bald nicht mehr loslassen. Die Maschine wurde zu meinem Spielzeug und ich fügte dem Modell immer mehr Effekte hinzu.» Und er hätte noch mehr Ideen gehabt: «Eine Optimierung wäre noch das Hinzufügen eines heissen Drahts, der die Kerze unten abschneidet, damit sie auch gerade steht.» Wer weiss, vielleicht präsentiert Suter nächstes Jahr ja eine erweiterte Kerzenzieh-Maschine.

Kerzenziehen für guten Zweck

Das Kerzenziehen wird wie jedes Jahr vom Verein «Insieme Aarau-Lenzburg» organisiert. Der Gewinn kommt behinderten Menschen zugute. Der Verein organisiert beispielsweise Tanzkurse für Behinderte. Was sie dort gelernt haben, kann man in der Markthalle während den Tanzevents sehen: Heute um 18.30 Uhr und am 7. Dezember um 10 Uhr. Ansonsten steht in der Halle eine beheizte Cafeteria mit Getränken und süssen Verführungen bereit.