Daniel Lüscher löst den auf die Generalversammlung vom Dienstag hin zurückgetretenen Dominik Wyss als Präsident von Aarau Standortmarketing ab. Lüscher gehört seit zwei Jahren der Geschäftsleitung an und hat dort bisher schon das Ressort Finanzen betreut.

Der in Herznach wohnhafte Aarauer ist Vorsitzender der Bankleitung der Raiffeisenbank Aarau-Lenzburg und Mitglied des Verwaltungsrates Raiffeisen Schweiz. Sein Credo ist es, wie er an der Generalversammlung durchblicken liess, zuzuhören, festzustellen, was in Bewegung ist, und dem eine Plattform zu geben.

Eigentlich kommt es in der sechsköpfigen Geschäftsleitung, die von den Delegierten in unveränderter Zusammensetzung wiedergewählt wurde, nur zu einer Rochade. Auch Dominik Wyss bleibt der Geschäftsleitung erhalten. Dem Basler, der seit 2008 mit dabei ist – seit 2012 als Präsident –, wurde das Präsidentenamt aber allmählich ein bisschen zu viel. Wyss ist Geschäftsführer der Kette Aargau Hotels und auch Präsident des Aargauer Hoteliervereins.

Aarau Standortmarketing gehören nach dem Ausscheiden der Stiftung «Aarau, eusi gsund Stadt» noch sechs Organisationen an: Zentrum Aarau, der MAG-Verein, die AMA Messe und Kongress AG, die IG City Märt, der Gewerbeverband Aarau und der Verkehrsverein Stadt und Region Aarau.

Grossandrang bei aarau info

Dem Jahresbericht des scheidenden Präsidenten lässt sich entnehmen, dass die Besucherzentrale aarau info im letzten Jahr knapp 20 000 Besucherinnen und Besucher registrierte, über 3000 mehr als im Vorjahr. Die besucherstärksten Monate waren Juli, August und September – die Monate vor dem Eidgenössischen Volksmusikfest – sowie der Dezember. Mit 822 Führungen und 71 Einsätzen bei Empfängen, Apéros oder Standdiensten an Messen stellten die 18 Stadtführerinnen und Stadtführer einen neuen Rekord auf.

Homepage verursacht Kosten

Die Jahresrechnung 2015 von Aarau Standortmarketing schloss mit einem Gewinn von rund 22 000 Franken. Der Ertrag lag mit knapp 792 000 Franken über dem Budget (rund 757 000 Franken). Höher als budgetiert fiel im vergangenen Jahr mit rund 772 000 Franken auch der Aufwand aus. Budgetiert gewesen war ein Aufwand von 757 000 Franken. Beim Budget 2016 liegt die Vereinigung noch mit 5000 Franken im Minus.

Ins Gewicht fällt hier insbesondere der Investitionsbedarf beim handytauglichen Relaunch der Homepage als Landingpage für Aarau Freenet. Daniel Lüscher rechnet aber damit, dass Aarau Standortmarketing in Wirklichkeit die Verlustzone schnell wieder verlassen wird. «Wir sind auf gutem Weg, neue Sponsoren zu finden, welche die Werbeplattform nutzen wollen.» Dann werde man wieder deutlich schwarze Zahlen schreiben.

Weihnachtszeit in der Markthalle

Unter den geplanten Neuerungen sticht aus der Jahresplanung 2016 nebst der «Veganmania» – einem veganen Street-Food-Festival – vom 25. Juni das Projekt «Weihnachtszeit in der Markthalle» heraus. Für 2017 sind ein Street-Food-Festival und, wie Marcel Suter an der Generalversammlung sagte, allenfalls mit diesem verbunden, ein Aarauer «Wy-Märt» vorgesehen.