Einweihung

Aarau nimmt das neue Stadtmuseum mit einem Volksfest in Beschlag

Das neue Stadtmuseum: Das «Schlössli» wurde mit einem repräsentativen Palas erweitert.

Das neue Stadtmuseum: Das «Schlössli» wurde mit einem repräsentativen Palas erweitert.

An diesem Wochenende wird das neue Stadtmuseum Aarau eröffnet und eingeweiht. Am Freitag mit Festakt, am Samstag mit Krämermarkt, Gesang und Ansprachen, mit einem Volksfest eben.

Und das Volk kam – nicht nur zum Fest, sondern auch ins Museum, um in der Ausstellung «Demokratie! Von der Guillotine zum Like-Button» die Frage gestellt zu bekommen, wer das Volk denn sei.

Aarau war Hauptstadt der helvetischen Republik, zwar nur ein halbes Jahr. Zurück blieben eine Baustelle und ein grosses Loch in der Stadtkasse, wie der Kurator der Ausstellung, Marc Griesshammer, erklärte. Es war die Zeit des gesellschaftlichen Umbruchs, ausgelöst durch die Französische Revolution. Auch damals galt «Gleichheit, Freiheit, Brüderlichkeit» nicht für alle, vor allem auch für die Schwestern nicht. Wer gehört also dazu? Wer bestimmt auch heute, wer zum Volk gehört? Museumsleiterin Kaba Rössler hat mit ihrem Team und dem Zentrum für Demokratie Aarau eine Ausstellung gestaltet, die nationale Ausstrahlung haben wird.

Spektakuläre Eröffnung des neuen Stadtmuseum Aarau

Spektakuläre Eröffnung des neuen Stadtmuseum Aarau

Die Architektur des Stadtmuseums stammt aus dem renommierten Hause Diener & Diener Basel, das den Neubau an den mittelalterlichen Turm, das «Schlössli», angegliedert hat. Die Fassade ist mit Betontafeln ausgekleidet, in die der St. Galler Künstler Josef Felix Müller 134 zeitgenössische Menschenbilder eingraviert hat.

Das Ensemble am neu gestalteten Platz mit Museum, Forum sowie Kultur- und Kongresszentrum bildet ein kulturelles Zentrum. Der moderne repräsentative Palas sei identitätsstiftend, ist Stadtbaumeister Felix Fuchs überzeugt, nicht nur wegen seiner Architektur, sondern auch wegen seines Inhalts,

«Wir wollen die kulturelle Hauptstadt des Kantons sein», sagte zur Eröffnung der für die Kultur zuständige Stadtrat Hanspeter Hilfiker. Zusammen mit dem Aargauer Kunsthaus und dem Naturama zumindest die Museumshauptstadt. 100 000 Besucher jährlich sind budgetiert, auch dies ein selbstbewusstes, aber machbares Ziel.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1