Aarau
Maienzug-Umzug und Vorabend sind für dieses Jahr definitiv abgesagt

Damit sind die grossen Anlässe vor den Sommerferien alle gestrichen. Es ist aber absehbar, dass dennoch etwas laufen wird.

Nadja Rohner
Merken
Drucken
Teilen
Bereits 2020 fand kein Vorabend statt. Die Altstadt war dennoch voller Menschen.

Bereits 2020 fand kein Vorabend statt. Die Altstadt war dennoch voller Menschen.

Fabio Baranzini

Es war schon absehbar und ist nun formell beschlossen: Der Maienzug Vorabend - also die grosse Stadtparty vor dem traditionellen Festakt anderntags - und der Umzug finden am 1. und 2. Juli nicht statt. Das teilen die Maienzugkommission und der Verein Maienzug Vorabend mit und begründen den Entscheid mit den «eingeschränkten Möglichkeiten bei der Durchführung». Bereits im März waren das Bankett auf der Schanz und die Morgenfeier im Telliring abgesagt worden.

2020 fiel der Maienzug ebenfalls aus; es gab kleine Umzüge in den Quartieren, von den Eltern organisiert.

2020 fiel der Maienzug ebenfalls aus; es gab kleine Umzüge in den Quartieren, von den Eltern organisiert.

Britta Gut

«Den Gastrobetrieben und den Geschäften wird es, wie im letzten Jahr, offengelassen, im Rahmen der geltenden Corona-Bestimmungen am Maienzug Vorabend sowie am Freitag eigene Aktivitäten durchzuführen», heisst es weiter in der Mitteilung. «Dies unter Einhaltung der aktuell geltenden Hygiene und Schutzmassnahmen sowie in Abstimmung mit der Stadtpolizei Aarau.»

Bereits 2020 hatten sich am Tag des Vorabends Tausende Menschen in der Altstadt eingefunden, allerdings nicht ansatzweise im selben Ausmass wie an einem normalen Vorabend. Der Maienzug wurde quartierweise begangen, von Privaten organisiert. Sicher ist, dass die Schulen ein Spezialprogramm fahren werden.

Maienzug Vorabend 2020.

Maienzug Vorabend 2020.

Fabio Baranzini