Adventsbeginn

Aarau ist auch eine Weihnachtsstadt: die schönsten Bilder vom 13. Night-Shopping

Mit dem 13. Aarauer Night-Shopping hat die Kantonshauptstadt am Freitag den Advent und den Weihnachtsmarkt begrüsst.

Aarau hats 2018 nicht so mit dem Wetter – wie schon am Maienzug (stark) regnete es am Night-Shopping vom Freitagabend (leicht). Doch spätestens nach dem ersten Glühwein spürte man die leicht feuchte Jacke nicht mehr. Wer nach einer Stunde kalte Zehen hatte, fand beim «Schuh Wehrli» weihnachtsmarkttauglichen Ersatz für die Büro-Pumps oder holte sich beim Rotary Club eine warme Suppe.

Die Stimmung war festlich und fröhlich, man summte mit zu «O Happy day» und «Stille Nacht» der Musikformationen oder «Stand by me» des bezaubernden A-cappella-Chors. Die grossen Weihnachtsbäume auf dem Aargauerplatz, dem Kirchplatz und dem Zollrain erhellten die leicht neblige Nacht, ebenso die schönen Tannholz-Leuchtboxen der Zimmerei Brunner (Schöftland) und viele Feuerschalen.

Das Musikhaus «Zum Notenschlüssel» überraschte mit einem «offenen Klavier»; der Churro-Stand wünscht «Frohe Weihnachten Arrau» und sorgte für Lacher. Kulinarisch fand man alles von heissen Maroni bis Austern, vom Kafi Luz bis zum kalten Bier.

Der Weihnachtsmarkt erstreckt sich dieses Jahr auch über den Graben, 50 Anbieter belegen bis zum 16. Dezember– teils wechselnd – die weihnachtlich geschmückten Häuschen. Insgesamt fällt der Markt durch eine gute Qualität der Aussteller auf, es gibt viel Kunsthandwerk – vor allem Deko und Schmuck – zu kaufen, aber auch Ausgefallenes wie Schraubenmuttern aus Schoggi.

Der Weihnachtsmarkt ist (ausser montags) jeweils von 11 bis 19 Uhr geöffnet (Gastrostände bis 20 Uhr). In der Markthalle findet das Kerzenziehen statt. Am 15. und 16. Dezember ist ein Weihnachtsverkauf. Die Stadt hat auf den Umstand reagiert, dass das Kasino-Parking wegen Umbaus noch geschlossen ist: Sie – respektive die Ortsbürgergemeinde – stellt dann ganztags 250 Parkplätze beim Freibad Schachen zur Verfügung.

Meistgesehen

Artboard 1