Aarau
In der Stadtkirche wird während der Sommerferien umgebaut

Besserer Ton, fix installierte Aufnahme-Infrastruktur und eine Umgestaltung des Westeingangs – die Stadtkirche wird in den Sommerferien aufgerüstet. Die Gottesdienste finden aber statt.

Katja Schlegel
Drucken
In der Stadtkirche Aarau haben während der Sommerferien Handwerker und Techniker das Sagen.

In der Stadtkirche Aarau haben während der Sommerferien Handwerker und Techniker das Sagen.

Katja Schlegel / Aargauer Zeitung

In den Sommerferien wird in der Aarauer Stadtkirche geschuftet: Vom 4. bis 29. Juli werden die Beschallungsanlage ersetzt, die bis dato provisorische Infrastruktur für das Live-Streaming sowie das Aufnehmen und Übertragen von Veranstaltungen definitiv verkabelt und der hintere Eingang (Westeingang) fluchtsicher umgebaut. Das teilt die Kirchenpflege im neusten «Reformiert» mit.

Die Bauarbeiten haben Auswirkungen auf die Nutzung der Stadtkirche. So wird der Westeingang gesperrt. Dessen Türen werden so umgesetzt, dass sie sich künftig nach aussen öffnen statt nach innen. Weiter wird die Schwelle barrierefrei gestaltet, damit gehbehinderte Personen mit Rollstühlen oder Eltern mit Kinderwagen einfacher in die Kirche gelangen können.

Während der gesamten vier Wochen wird die Kirche nur beschränkt begehbar sein, so die Kirchenpflege. Die geplanten Gottesdienste finden aber statt, die Beschallung erfolgt über die Ersatzanlage. Gottesdienstbesucherinnen und -besucher werden aber gebeten, im vorderen Mittelschiff Platz zu nehmen. Weil die Hörschlaufe ebenfalls erneuert wird, ist die Unterstützung der Hörgeräte nicht gewährleistet.