Liveticker

Aarau gewinnt Heimspiel gegen Wil mit 2:1

Der FC Aarau kann seine Position an der Spitze der Challenge League mit einem knappen Heimerfolg über den FC Wil stärken. Lesen Sie im Live-Ticker, wie sich die Begegnung von Minute zu Minute entwickelt hat.

Abpfiff: Der FC Aarau macht einen weiteren Schritt in Richtung Aufstieg und setzt sich gegen den Verfolger FC Wil mit 2:1 durch. Gleichzeitig verliert Winterthur zu Hause gegen Locarno mit 2:3.

90. Minute: Es werden drei Minuten nachgespielt. Es muss weiter gezittert werden...

90. Minute: Nächster Abschluss von Cha, wiederum am Gehäuse vorbei.

88. Minute: Bozic schliesst aus 25 Metern ab, aber erneut vorbei.

85. Minute: Beinahe hätte Vuleta eine Hereingabe von Holenstein ablenken können, aber Goalie Mall lässt sich nicht bezwingen.

83. Minute: Die Aarauer spielen mit dem Feuer. Immer wieder taucht Wil gefährlich am Aarauer Strafraum auf. Das dritte Tor muss hier wieder vermehrt gesucht werden.

77. Minute: Weitere Chance für die Gäste, aber Holenstein aus guter Position vorbei.

72. Minute: Zweiter Wechsel bei Wil - Lüchinger für Lombardi.

69. Minute: Abschluss von Romano haarscharf am zweiten Pfosten vorbei nach einer Kopfballvorlage von Senger.

67. Minute: Erster Wechsel bei Wil - Bozic für Berisa.

64. Minute: Die Zuschauerzahl beträgt 2'900.

62. Minute: Und nun ein schneller Angriff von Aarau. Burki lanciert Marazzi, doch dessen Abschluss wird von Waldvogel pariert.

57. Minute: Blitzschneller Konter von Wil, aber Vuleta verpasst die Hereingabe von Holenstein um Haaresbreite. Viel Glück für Aarau.

54. Minute: Und tatsächlich - auch für Lüscher geht es nicht mehr weiter. Er muss durch Romano ersetzt werden.

53. Minute: TOOOOOOOOOR für Aarau - 2:1! Alain Schultz trifft per Direktabnahme.

51. Minute: Cha unterläuft ein weites Zuspiel. Die Hereingabe von Marazzi ist aber für Schultz nicht erreichbar. Zudem bahnt sich weiteres Ungemacht an: Lüscher ist nach einem Zusammenprall mit Widmer abgeschlagen. Muss er ausgewechselt werden?

48. Minute: Einen Flachschuss von Marazzi kann Waldvogel nur abklatschen lassen, aber Jaggy vermag vor Senger zu klären.

46. Minute: Zweiter Wechsel bei Aarau - Marazzi für Callà.

17.03 Uhr: Anpfiff zur zweiten Halbzeit.

Halbzeit: Die Aarauer wurden in der Nachspielzeit für die verpassten Chancen bitter bestraft, als Vuleta vom Elfmeterpunkt zum 1:1-Pausenstand ausgleichen konnte.

47: Minute: TOR für Wil - 1:1! Vuleta versenkt einen Handspenalty, nachdem Lüscher einen Freistoss von Holenstein mit der Hand abgewehrt hatte.

47. Minute: Verwarnung gegen Lüscher (Handspiel).

45. Minute: Es werden zwei Minuten nachgespielt in der ersten Halbzeit.

45. Minute: Ein verunglückter Abschlussversuch von Ionita landet direkt bei Nganga, doch der Verteidiger verpasst seinen zweiten Treffer aus kurzer Distanz.

44. Minute: Erster (verletzugsbedingter) Wechsel bei Aarau - Koubsky für Garat.

41. Minute: Lüscher sucht Senger, doch Verteidiger Cha kann vor dem einschussbereiten Stürmer klären.

40. Minute: Nächste Aarauer Abschlusschance, aber Widmer (von Lüscher freigespielt) scheitert an Waldvogel.

36. Minute: Zurzeit tut sich nichts mehr im Brügglifeld. Viel Geplänkel im Mittelfeld.

27. Minute: Widmer setzt auf der Aussenbahn durch, seine Hereingabe kann aber Callà knapp nicht erreichen. Schiedsrichter Gut übersieht dabei, dass Widmer nach der Ballabgabe gefoult worden ist...

24. Minute: TOOOOOOOOOOOR für Aarau - 1:0! Einen seitlichen Freistoss von Lüscher lenkt Nganga am zweiten Pfosten über die Linie. Aus den Stadionboxen ertönt Gangnam Style - oder heute eben Nganga Style.

18. Minute: Gefährliche Hereingabe von Lüscher, doch Nganga verfehlt per Kopf.

14. Minute: Steuble versucht es mit einem Freistoss aus 30 Metern, doch das Spielgerät fliegt links am gegnerischen Gehäuse vorbei.

12. Minute: Senger verlängert mit dem Kopf ins Zentrum, wo Callà und Waldvogel zusammenprallen. Der Aarauer muss ausserhalb des Spielfeldes gepflegt werden.

8. Minute: Abschluss von Cha von rechtsaussen direkt auf Keeper Mall.

7. Minute: Nächster Corner für die Gäste. Vuleta köpft übers Gehäuse.

6. Minute: Erster Eckball für Wil, aber nur ins Aussennetz.

4. Minute: Erste Freistosschance durch Schultz, aber direkt in die Arme von Goalie Waldvogel.

16.00 Uhr: Anpfiff durch Schiedsrichter Luca Gut.

15.45 Uhr: In einer Viertelstunde wird das Spitzenspiel der Challenge League angepfiffen. Die Aarauer können sich mit einem Heimsieg von Wil absetzen, um einen weiteren Schritt in Richtung Aufstieg in die Super League zu machen. Im zweiten Sonntagsspiel ist ein weiterer Aarauer Konkurrent aus der Spitzengruppe im Einsatz: Der Tabellendritte aus Winterthur spielt zu Hause gegen Locarno.

15.35 Uhr: Die Wiler starten mit: Waldvogel; Cha, Lekaj, Jaggy, Kilafu; Muslin, Berisa; Holenstein, Steuble, Lombardi; Vuleta. - Auf der Ersatzbank: Eichenberger; Afsarli, Borges, Bozic, Lüchinger. - Nicht dabei: Audino, Cerrone (beide gesperrt), Diakité, Dutra, Mustafi und Zotti (alle verletzt).

15.30 Uhr: Beim FC Aarau beginnen wie schon beim 3:1-Auswärtssieg in Wohlen: Mall; Widmer, Jäckle, Garat, Nganga; Burki, Ionita; Lüscher, Schultz, Callà; Senger. - Auf der Ersatzbank: Pribanovic; Buess, Foschini, Koubsky, Marazzi, Romano, Staubli. - Nicht dabei: Antic (U-21).

15.20 Uhr: Die Aarauer können in Bestbesetzung zu diesem wegweisenden Heimspiel antreten. Die aktuelle Saisonbilanz gegen Wil ist erfreulich: Beide Direktduelle vermochten die Schützlinge von Cheftrainer René Weiler für sich zu entscheiden. Im letzten August gewann der FCA auswärts mit 3:0, im Oktober folgte ein 4:2-Erfolg im Brügglifeld. Dies war gleichzeitig auch die letzte Wiler Auswärtsniederlage, so dass die Ostschweizer nun folglich seit einem halben Jahr auf des Gegners Platz ungeschlagen sind.

15.15 Uhr: Zudem ist heute Nachmittag mit Ivan Audino auch der treffsicherste Akteur aus dem verbleibenden Kader gesperrt. Auch Verteidiger Pascal Cerrone wird der Auswahl von Axel Thoma nicht zur Verfügung stehen, weil er sich - wie Audino - im letzten Heimspiel gegen Lugano (1:1) in der Nachspielzeit eine rote Katre eingehandelt hatte.

15.10 Uhr: Es ist das Duell der beiden treffsichersten Mannschaften in der Challenge League. Aarau schoss bislang 50 Tore, die Gäste waren 46 Mal erfolgreich. Dies ist bei den Ostschweizer umso erstaunlicher, weil sie im Laufe der Saison schon ihre Torgaranten Adis Jahovic (Zürich) und Landry Mouangue (Luzern) in die Super League abgeben mussten.

15.00 Uhr: Herzlich Willkommen aus dem Stadion Brügglifeld. In einer Stunde wird die Challenge-League-Begegnung zwischen dem FC Aarau und dem FC Wil angepfiffen werden. Hopp Aarau!

14.55 Uhr: Es tickert für Sie Patrick Haller

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1