Aarau
Erste Tickets für «cirqu'» gingen weg wie warme Weggli - dank Bundesratsentscheid gibt es nun noch mehr

Für das diesjährige Zirkusfestival «cirqu'8» gingen innert fünf Tagen so viele Tickets weg, wie in den Vorjahren in der ganzen Vorverkaufsphase nicht. Jetzt gibt es noch einmal mehr Tickets.

Katja Schlegel
Merken
Drucken
Teilen
Für «cirqu'» wird mitunter ein Silo in Aarau aufgebaut.

Für «cirqu'» wird mitunter ein Silo in Aarau aufgebaut.

Aus Le Dauphiné Libéré / Aargauer Zeitung

Für das Zirkusfestival «cirqu'», das vom 10. bis 20. Juni in Aarau stattfindet, kommt der bundesrätliche Lockerungsentscheid genau im richtigen Moment. Denn die wenigen bis dato zu Verfügung stehenden Tickets waren im Nu bei sämtlichen Veranstaltungen ausverkauft: «Wir haben dieses Jahr innert fünf Tagen mehr Tickets verkauft, wie in den Vorjahren in der gesamten Vorverkaufsphase», sagt Geschäftsleiterin Madlaina Bundi. «Dieses enorme Bedürfnis nach Unterhaltung hat uns sehr überrascht und freut uns ungemein.»

Für alle die, die bislang leer ausgegangen sind: Bei den Vorstellungen mit Ticketverkauf wurden nun zusätzliche Kontingente aufgeschaltet werden.

«Projet Phantôme» muss wegen Terminkolission abgesagt werden

Wer wieder kein Glück hat, dem bietet das diesjährige «cirqu'» wunderbare, kostenlose Alternativen im öffentlichen Raum: So zum Beispiel mit «Heinz baut» auf dem Schlossplatz vom 10. bis 12. Juni, wo der Schweizer Künstler Georg Traber mit 47 Stangen Gebilde baut. Oder «A piece of 2» vom 10. Bis 13. Juni beim Pontonierplatz, wo Nick Steur tonnenschwere ins Gleichgewicht bringt.

Wegen einer coronabedingten Terminkollision abgesagt werden müssen die Vorstellungen von Projet Fantôme. Laut Roman Müller, künstlerischer Leiter von cirqu’, ist jedoch geplant, dass die französische Equipe am «cirqu'9» im Jahr 2023 in der Alten Reithalle auftritt. Infos und Tickets auf www.cirquaarau.ch