Aarau

Aarau erhält Zuschlag für das eidgenössische Volksmusikfest 2015

Die OK-Delegation (von links) mit Heidy Hunziker, Martin Widmer, die Aarauer Stadträtin Jolanda Urech, Verbandspräsident Cipriano de Cardenas, Moritz Hunziker, Vroni Kummer und Marcel Suter.

Eidgenössisches Volksmusikfest 2015 wird in Aarau ausgetragen

Die OK-Delegation (von links) mit Heidy Hunziker, Martin Widmer, die Aarauer Stadträtin Jolanda Urech, Verbandspräsident Cipriano de Cardenas, Moritz Hunziker, Vroni Kummer und Marcel Suter.

Aarau wird 2015 einmal mehr zur nationalen Festhütte: In der Aargauer Hauptstadt wird vom 11. bis 13. September 2015 das eidgenössische Voksmusikfest durchgeführt. Erwartet werden rund 2000 Aktive und gegen 100'000 Besucher.

Das Eidgenössische Volksmusikfest 2015 kommt nach Aarau. Erwartet werden vom 11. bis 13. September 2015 rund 2000 Aktive und gegen 100 000 Besucherinnen und Besucher.

Profitiert haben die Aarauer vom Umstand, dass die ursprünglich vorgesehene Stadt Solothurn ihre Kandidatur zurückgezogen hat.

Das Festgelände des 12. Eidg. Volksmusikfest 2015 ist die Altstadt von Aarau. Zudem findet voraussichtlich in der Sporthalle Schachen am Samstagabend als Live-Fernsehsendung der Galaabend der Schweizer Volksmusik statt. Die Wertungsspiele der Formationen dauern von Freitag bis Sonntagnachmittag.

Der offizielle Festakt findet zusammen mit dem Festumzug am Sonntag, 13. September 2015 statt.

Nebst Ländlermusik in den verschiedensten Variationen erwartet die rund 100'000 Besucherinnen und Besucher aus der ganzen Schweiz ein breites und fröhliches Programm mit verschiedenen Elementen der Schweizer Folklore.

Christine Egerszegi wird OK-Präsidentin

Das Organisationskomitee ist in den Hauptfunktionen besetzt. Mit der Aargauer Ständerätin Christine Egerszegi hat man ein prominentes und musikfreudiges Präsidium verpflichten können.

Und im Patronatskomitee haben Landammann Alex Hürzeler und Regierungsrat Roland Brogli bereits ihre Mithilfe zugesagt.

Die Aarauer rechnen mit einem Budget zwischen 1,5 und 2 Millionen Franken, wobei man sich auch die Unterstützung der öffentlichen Hand erhofft.

Aarau, die Festhütte der Schweiz

Mit dem Musikfest 2015 erfährt die beispiellose Reihe von «Eidgenössischen» in der Aargauer Kantonshauptstadt eine würdige und fröhliche Fortsetzung.

Es begann 2005 mit dem heute noch in lebhafter Erinnerung gebliebenen Jodlerfest, 2007 gefolgt vom Schwing- und Älplerfest und 2010 vom Schützenfest.

Und 2019 winkt dem Aargau und Aarau dann noch die Ausrichtung des nationalen Turnfestes.

Die letzten drei Austragungsorte des nur alle vier Jahre stattfindenden Volksmusikfestes waren Chur (2011), Stans (2007) und Bulle (2003). (hr/sha)

Meistgesehen

Artboard 1