Aarau
Buchhandlung des Jahres: Die «Kronengasse» wird nicht nur für ihren Mut belohnt

Die Aarauer Buchhandlung Kronengasse wurde von der Branche und den Kunden zur «Schweizer Buchhandlung des Jahres 2021» gekürt. Der Preis ist Balsam nach einem schwierigen Jahr.

Katja Schlegel
Merken
Drucken
Teilen
Ursina Boner, Ursi Huber und Claudia Imfeld (v.l., es fehlt Alina von Burg) freuen sich enorm.

Ursina Boner, Ursi Huber und Claudia Imfeld (v.l., es fehlt Alina von Burg) freuen sich enorm.

Katja Schlegel / Aargauer Zeitung

Freudestrahlend steht die Frau im Eingangsbereich und ruft «herzlichen Glückwunsch» in den Raum. Und Ursina Boner und Ursi Huber strahlen zurück, können gar nicht mehr aufhören zu strahlen. Denn seit Montagnachmittag ist klar: Ihre Buchhandlung Kronengasse wurde vom Schweizer Buchhändler- und Verlegerverband zur Schweizer Buchhandlung des Jahres 2021 gekürt.

«Wir freuen uns wahnsinnig über den Preis», sagt Ursina Boner. Schon die Nominierung allein sei eine grosse Ehre gewesen, denn bewerben kann man sich nicht selbst; man wird von Kollegen aus der Branche für den Preis vorgeschlagen. Gewählt wird die «Buchhandlung des Jahres» schlussendlich von den Kundinnen und Kunden. «Das ist eine besonders schöne Wertschätzung, das Tüpfchen auf dem i», sagt Ursina Boner. Und Ursi Huber sagt:

«Nach einem so schwierigen Corona-Jahr saugen wir diese Wertschätzung noch einmal anders auf.»

Umso gerührter sind nun die Co-Geschäftsführerinnen, Mitarbeiterin Claudia Imfeld und ihre Lernende Alina von Burg, wie sehr sich die Kundschaft mitfreut. «Wir haben Dutzende Mails und Nachrichten von Stammkunden erhalten, ein paar haben uns sogar Schoggi und Blumen vorbeigebracht», sagt Ursi Huber.

Weitherum letzte eigenständige Buchhandlung

Die Buchhandlung Kronengasse ist die weitherum letzte eigenständige Buchhandlung. 1992 von Kathrin Richter gegründet, haben Richters ehemalige Lehrtochter Ursina Boner und Ursi Huber sie 2017 übernommen. 2019 haben die beiden die Buchhandlung mittels Crowdfunding saniert; ein bis dato branchenweit ganz ungewohnter Weg.

Doch der Mut allein ist es nicht, der der «Kronengasse» nun diesen wichtigen Preis eingebracht hat. Fragt man die beiden Geschäftsführerinnen nach ihrem Geheimrezept, nennen sie die Leidenschaft für Bücher, die Freude am Lesen und den Service, den sie bieten. «Und vor allem», sagt Ursi Huber, «die Freude, Kunden glücklich zu machen.»