Schrittweise zeichnet sich ab, wie sich der imposante Gewerbeneubau «Hangaar» auf dem Areal der ehemaligen Speditionsfirma Hangartner an der Neumattstrasse mit Leben füllt: Nachdem nebst Lidl (Eröffnung April 2019) auch eine deutsche Fitnessstudio-Kette ihr Kommen angekündigt hat, wird nun publik, dass das Elektroningenieurbüro Hefti Hess Martignoni (HHM) seinen Aarauer Sitz von der Wiesenstrasse in die Telli verlegt. Das geht aus dem bis zum 19. November aufliegenden Baugesuch für den Innenausbau von Mietflächen im 3. Stockwerk der Neumattstrasse 13 – 17 hervor. Im Dachgeschoss ist ein Schulungsraum für maximal 50 Personen mit Zugang zur Terrasse beziehungsweise ein Aufenthaltsraum für 60 Personen vorgesehen, der vorwiegend über Mittag von den Mitarbeitenden genutzt werden soll.

Gemäss Baugesuch will HHM 780'000 Franken in den Ausbau investieren. Vorgesehen ist die Nutzung der Räumlichkeiten als Elektroingenieurbüro der HHM Aarau AG und als Büro für die Dienstleistungserbringung der HHM 4U AG. Letztere ist die interne Dienstleistungsgesellschaft der HHM Gruppe mit Sitz in Aarau. Die Anzahl der Mitarbeitenden in Aarau wird im Betriebsbeschrieb mit total rund 90 angegeben. Gearbeitet wird zwischen 7 und 18 Uhr.

Der Komplex des ehemaligen Transportunternehmens Hangartner in der Telli Aarau wird durch das neue Gewerbehaus «Hangaar» ersetzt werden. Das Baugesuch (Bauprofile) lag im Januar/Februar 2017 auf.

      

Die HHM Gruppe ist ein unabhängiges Ingenieurunternehmen mit Standorten in Aarau, Basel, Bern, Solothurn, St. Gallen, Zug und Zürich. Kernkompetenz ist das Elektro Engineering mit Planung, Beratung und Begleitung in den Kompetenzfeldern Energie, Licht, Sicherheit und Brandschutz sowie Gebäudetechnik-Design und Gebäudeinformatik. (uw)