Unfall
49-Jähriger missachtet Rotlicht – Lenkerin bei Frontalkollision verletzt

Am Donnerstagabend ereignete sich in Unterentfelden auf einer mit Lichtsignal geregelten Kreuzung eine Frontalkollision, wobei eine Autofahrerin leicht verletzt wurde. Dem Unfallfahrer nahm die Polizei den Führerausweis vor Ort ab.

Drucken
Teilen
Der 49-jährige Türke hat wohl ein Rotlicht übersehen (Symbolbild)

Der 49-jährige Türke hat wohl ein Rotlicht übersehen (Symbolbild)

Keystone

Ein 49-jähriger Türke war mit seinem VW am Donnerstag um zirka 21.10 Uhr auf der Suhrerstrasse von Suhr Richtung Oberentfelden unterwegs. Gleichzeitig kam auf der mit einem Lichtsignal geregelten Kreuzung aus Richtung Oberentfelden eine Autofahrerin entgegen, welche Richtung Aarau abbiegen wollte.

Dabei sei es zur frontalen Kollision zwischen den beiden Fahrzeugen gekommen, schreibt die Aargauer Kantonspolizei in einer Mitteilung. Die Automobilistin wurde leicht verletzt. Der an den Fahrzeugen entstandene Sachschaden wird auf zirka 30'000 Franken geschätzt. Gemäss ersten polizeilichen Abklärungen dürfte der VW-Fahrer das Rotlicht missachtet haben, als er die Kreuzung befuhr. Die Kantonspolizei nahm dem 49-jährigen Autofahrer den Führerausweis auf der Unfallstelle ab und verzeigte ihn an die zuständige Staatsanwaltschaft.