sCOOL-Cup

2800 Zweibeiner im Galopp: Schulklassen nahmen den Aarauer Schachen in Beschlag

Die Karte weist den Weg durch das Rennbahn-Gelände im Schachen.

Die Karte weist den Weg durch das Rennbahn-Gelände im Schachen.

Der sCOOL-Cup bringt Schüler aus dem ganzen Kanton auf die Pferderennbahn. Über 150 Klassen sind beim grössten Schulsportanlass im Aargau mit dabei.

Schlag auf Schlag den ganzen Tag: Im 15-Sekunden-Takt stürmen die Schüler in Zweier- und Dreierteams aus der Startbox – fast sieben Stunden lang ohne Unterbruch. Rund 2800 Mädchen und Buben aus dem ganzen Kanton sind es, die einen Orientierungslauf-Parcours über die Pferderennbahn und das angrenzende Gelände im Schachen in Angriff nehmen.

Vierbeinige Vollblüter sind an diesem heissen Tag keine unterwegs. Die Bahn ist ganz für die Zweibeiner reserviert. Über 150 Klassen sind beim grössten Schulsportanlass im Kanton mit dabei. Damit bescheren sie dem Aargauer sCOOL-Cup, der seit 2003 vom kantonalen OL-Verband (AOLV) und dessen Vereinen organisiert wird, einen neuen Rekord.

Jedes Team darf zwei unterschiedliche Strecken absolvieren. Dazwischen bleibt genügend Zeit für eine der zahlreichen Spass- und Spielaktivitäten aus dem Rahmenprogramm, das von der Fakirshow über den Slackline-Balanceakt bis zum Schwimmbadbesuch reicht. «Unser Ziel ist es, möglichst vielen Schülerinnen und Schülern ein positives sportliches Erlebnis zu bieten», sagt AOLV-Präsident Christoph Wildhaber.

Bildungs- und Sportdirektor Alex Hürzeler lässt es sich nicht nehmen, den schnellsten Teams bei der Siegerehrung persönlich zu gratulieren. Sein Departement BKS unterstützt den Cup seit dessen Anfangsphase – und empfiehlt den Schulen ausdrücklich, ihren Klassen die Teilnahme zu ermöglichen. Am Ende dürfen sich nicht nur die Schnellsten als Sieger fühlen. Auch im Ziel geht es Schlag auf Schlag.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1