Aarau
21-jähriger Fussgänger rennt auf die Strasse und knallt gegen Auto

In der Nacht auf Freitag ist ein 21-Jähriger in Aarau auf die Rohrerstrasse gerannt und gegen ein Auto geprallt. Die Ambulanz brachte den jungen Mann mit schweren Kopfverletzungen ins Spital.

Merken
Drucken
Teilen
Der Unfall hat sich auf der Rohrerstrasse in Aarau vor dem Zeughaus ereignet

Der Unfall hat sich auf der Rohrerstrasse in Aarau vor dem Zeughaus ereignet

Kapo AG
21-jähriger Fussgänger rennt in Aarau auf Fahrbahn und knallt gegen Auto

21-jähriger Fussgänger rennt in Aarau auf Fahrbahn und knallt gegen Auto

Kapo AG

Ein 21-jähriger Schweizer aus dem Bezirk Laufenburg wurde in Aarau in der Nacht auf Freitag angefahren. Er rannte gemäss ersten Erkenntnissen auf der Höhe des Kantonalen Zeughauses unvermittelt auf die Rohrerstrasse. Dabei knallte er gegen den Kotflügel eines Seats, der stadtauswärts in Richtung Autobahnanschluss T5 unterwegs war.

Der Fussgänger erlitt beim Aufprall schwere Kopfverletzungen, wie die Kantonspolizei Aargau mitteilt. Die Gruppe junger Männer, mit der er unterwegs war, sowie der 20-jährige Seat-Fahrer betreuten den Verletzten, bis die Ambulanz eintraf.

Die Kantonspolizei Aargau führte die Tatbestandsaufnahme vor Ort durch. Beim Einsatz wurde sie durch die Stadtpolizei Aarau unterstützt. Die Staatsanwaltschaft Lenzburg-Aarau eröffnete zur Klärung des Unfallhergangs eine Untersuchung und ordnete beim Verletzten eine Blut- und Urinentnahme an.