Blumen, Kerzen, FC-Aarau-Schals, einige Karten und Bierdosen liegen seit Samstagnachmittag auf dem Gleis 3 am Bahnhof Aarau. In der Nacht auf Samstag ist ein 21-jähriger FC-Aarau-Fan tödlich verunglückt – in der Nacht nach dem Auswärtsspiel des FC Aarau gegen den FC Schaffhausen.

Auf dem Perron am Bahnhof Aarau haben Freunde und Bekannte eine Gedenkstätte errichtet. Auf Facebook nehmen Hunderte Abschied von ihrem Freund und wünschen den Hinterbliebenen viel Kraft.

Barbara Breitschmid, Mediensprecherin der Kantonspolizei Aargau, bestätigt, dass in der Nacht auf Samstag ein junger Mann von einem Zug erfasst und tödlich verletzt wurde.

«Die Staatsanwaltschaft hat, wie bei jedem Todesfall üblich, eine Untersuchung zur Klärung der Todesumstände eröffnet», sagt Breitschmid. Es gebe keinen Hinweis auf Fremdeinwirkung.