Dieses Jahr werden die Teilnehmer – 6 Frauen und 6 Männer – am frühen Sonntagnachmittag im Cevi-Haus in Unterentfelden erwartet. Die Jungjournalisten im Alter zwischen 16 und 21 Jahren stammen aus den Kantonen Aargau und Zürich. Sie sind alle am Journalismus interessiert und haben dies in einem Bewerbungsschreiben kundgetan.

In der nächsten Woche werden sie auf der Redaktion im Fotografieren, Recherchieren und Schreiben ausgebildet. Bereits am Montag übernehmen sie erste kleinere Text- und Bildaufträge. Die Beiträge der az-Camper werden im 2. Bund «az Sommer» der Aargauer Zeitung publiziert. Zusätzlich berichten jeweils zwei der Teilnehmer in einer Kolumne täglich in Wort und Bild von ihren az-Erlebnissen und ihren Beobachtungen.

Wie es sich für ein richtiges Camp gehört, leben die jungen Leute gemeinsam mit dem Lagerleiter Peter Siegrist, Redaktor, im Cevi-Haus in Unterentfelden. Für das kulinarische Wohl ist als Lagerkoch az-Reporter Toni Widmer im Einsatz.

Die Arbeitsplätze der Jungjournalisten sind in Aarau mitten im Newsroom der az in der Telli eingerichtet worden. So erleben sie die Redaktionsatmosphäre hautnah. (psi)