Unterentfelden
11-jähriger Knabe auf dem Velo von Zug erfasst und schwer verletzt

In Unterentfelden wurde ein Knabe von einem WSB-Zug erfasst und mehrere Meter mitgeschleift. Der 11-Jährige überquerte die Geleise trotz Warnblinker und Signalton. Mit schweren Kopfverletzungen wurde er ins Spital gebracht.

Merken
Drucken
Teilen
In der Nähe der WSB-Haltestelle Uerkenbrücke wurde der Knabe vom Zug erfasst.

In der Nähe der WSB-Haltestelle Uerkenbrücke wurde der Knabe vom Zug erfasst.

Google Maps

Der Knabe befand sich mit seinem Velo auf dem Weg vom Schulhaus in Unterentfelden Richtung Aarauerstrasse. Dabei musste er die Bahnlinie der Wynental-/Suhrentalbahn (WSB) überqueren.

Obwohl Warnblinklicht und Signalton vor einem Zug warnten, fuhr der 11-Jährige mit seinem Velo über den Fussgängerübergang auf der Höhe der Uerkenbrücke.

In diesem Augenblick erfasste ihn der von der nahen Haltestelle her anrollende Zug. In Richtung Aarau fahrend schleifte dieser den Knaben mit und schleuderte ihn dann zur Seite.

Bahnlinie gesperrt

Eine Ambulanz brachte den Knaben ins Kantonsspital Aarau. Die auf der Unfallstelle als eher leicht eingestuften Kopfverletzungen erwiesen sich im Spital als schwerer, jedoch nicht als lebensgefährlich. Der Knabe trug einen Fahrradhelm.

Die Bahnlinie blieb bis gegen 17.30 Uhr gesperrt.