Zürichsee

Suche nach vermisstem Segler bisher erfolglos - weitere Tauchgänge

Der vermisste Segler vom Zürichsee konnte noch nicht gefunden werden.

Der vermisste Segler vom Zürichsee konnte noch nicht gefunden werden.

Die aufwendige Suche nach einem seit anderthalb Wochen vermisstem Zürichsee-Segler ist bisher erfolglos geblieben. Taucher der Seepolizeien der Kantone Zürich und Schwyz planen diese Woche weitere Tauchgänge, wie ein Sprecher der Zürcher Kantonspolizei Zürich auf Anfrage sagte.

Bei starkem Wind und hohem Wellengang waren am 5. Juli zwei Männer im Alter von 63 und 73 Jahren mit einem Segelschiff unterwegs. Sie wollten ihren Hafen in Bäch (Gemeinde Freienbach SZ) anlaufen, als sie das aufziehende Gewitter bemerkten und auf die Sturmwarnleuchten aufmerksam wurden.

Der 63-Jährige, der keine Schwimmweste trug, stürzte vor dem Hafen Bäch auf Zürcher Seegebiet über Bord. Dem 73-Jährigen gelang es nicht, ihn zu retten. Die Polizei löste sofort eine Suchaktion aus. Beteiligt waren die Seerettungsdienste und Seepolizisten sowie Helikopter von Rega und Kantonspolizei Zürich. Letzte Woche habe die Kapo an mehreren Tagen auch Leichenspürhunde auf dem See sowie ein Kameraschiff auf dem Seegrund eingesetzt.

Die Suche habe sich nicht nur auf das Gebiet vor dem linken Seeufer beschränkt, es sei auch die gegenüberliegende Uferregion miteinbezogen worden, sagte der Kapo-Sprecher.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1