Die Auffahrkollision auf der A3 bei Stallikon ZH ereignete sich kurz nach 7.30 Uhr in Fahrtrichtung Chur, wie die Kantonspolizei Zürich mitteilte. Während drei der beteiligten Autolenker unverletzt blieben, musste eine 21-jährige Frau mit Verdacht auf Rückenverletzungen in ein Spital gebracht werden. An allen vier Fahrzeugen entstand grosser Sachschaden.

Die Unfallursache wird durch die Kantonspolizei Zürich untersucht, wie es weiter heisst. Für die Bergung der Fahrzeuge wurde die Autobahn kurzzeitig total gesperrt.