..

Welch Jammer! Es ist Sonntag – aber keine WM. Ein letzter, hoffnungsvoller Blick in die Zeitung. Nein, tatsächlich kein Fussball-Spiel am TV. Was nun? Leere. Tristesse. Ungläubigkeit.

Die innere Stimme ruft: Endlich Zeit für all die Dinge, die wir doch so lange schon mal machen wollten. Die Eltern einladen zum Znacht. Eine Velo-Tour am Nachmittag. Baden am Fluss. Auf den nahen Hügel laufen und picknicken ohne Stress, den Anpfiff um 16 Uhr zu verpassen. Unkraut jäten im Garten. Oder gar: relaxen, einfach mal nichts tun, die Zeit vorbeirauschen lassen.

Und gerade wenn die Faulheit siegt, man es sich bequem gemacht hat, das Bier kühl den Rachen hinunterrinnt,
ertappt man sich, wie die Gedanken kreisen. Behrami lächelt auf
Neymar hinab. Shaqiri sprintet den Serben davon. Sommer lässt die Ticos verzweifeln. Drmic schiesst die Schweden ab. Dzemaili zerstört die Träume der Engländer. Zwei Spiele noch, dann ist der Himmel rot-weiss.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1